Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Aktuelles von der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission

Allgemeines

Allgemeine Informationen zur Frauenrechtskommission (FRK) der Vereinten Nationen finden Sie hier, Informationen zur 63. Sitzung hier

Willkommen zur 63. Sitzung der Frauenrechtskommission!

Hier finden Sie die Willkommensbotschaft der Vorsitzenden der 63. Frauenrechtskommission, I.E. Botschafterin Geraldine Byrne-Nason (Irland):

Ein Blick hinter die Kulissen

Das Video von UN Women vermittelt einen Eindruck von der Atmosphäre der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen. 

Das Abschlussdokument der CSW63

Die Mitgliedsstaaten konnten sich nach zähen Verhandlungen auf ein Abschlussdokument einigen (die deutsche Übersetzung finden Sie hier). Dies stellt nun den weiteren Fahrplan für alle Akteur*innen dar. Einige der wichtigsten Maßnahmen sind:

- Investitionen in soziale Sicherungssysteme, öffentliche Dienstleistungen und nachhaltige Infrastruktur, um die Produktivität von Frauen zu stärken, auch im informellen Sektor

- Sicherstellung, dass der verbesserte Zugang von Frauen zu sozialen Sicherungssystemen, öffentlichen Dienstleistungen und nachhaltiger Infrastruktur nicht durch Budgetkürzungen und Austeritätspolitik verhindert oder verschlechtert wird

- Beachtung von multilateralen Abkommen wie der Konvention über das Recht von Menschen mit Behinderungen und der ILO Social Protection Floors Recommendation von 2012 (Nr. 202)

- Anerkennung, Reduktion und Umverteilung von unbezahlter Sorge- und Hausarbeit, indem unbezahlten Sorgearbeiter*innen unabhängig von ihrem Alter Zugang zum Sozialschutz ermöglicht wird, u.a. zum Gesundheits- und Rentenwesen

- Erhöhung von Investitionen in qualitativ hochwertige öffentliche Betreuungsangebote, die erschwinglich und geschlechtergerecht sind

- Ermittlung und Beseitigung von Hindernissen für den Zugang von Frauen und Mädchen zu öffentlichen Dienstleistungen, beispielsweise eine zu weite Entfernung, das Fehlen von Informationen, fehlende Entscheidungsgewalt, Stigmata und Diskriminierung

- Sicherstellung der Verfügbarkeit von sicherem und bezahlbarem Wasser und sanitären Einrichtungen, u.a. für menstruelle Hygiene im eigenen Zuhause, in Schulen, Geflüchtetenunterkünften und anderen öffentlichen Orten

- Garantie, dass Verkehrsplanung und -politik nachhaltig, erschwinglich, zugänglich, sicher und geschlechtergerecht sind, indem die verschiedenen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigen und an Personen mit Behinderungen und ältere Menschen angepasst werden. 

- Förderung der umfassenden und gleichen Teilhabe und Führungsrolle von Frauen und Frauenrechtsorganisationen in politischen Dialogen und Entscheidungsprozessen in Bezug auf soziale Sicherungssysteme, öffentliche Dienstleistungen und eine nachhaltige Infrastruktur. 

- Starke Verurteilung von Straflosigkeit und fehlender Rechenschaftspflicht, die auf eine historische und strukturelle Ungleichheit zurückgehen und ein Fortbestehen der Gewalt gegen Frauen fördern

I am proud to be a feminist - António Guterres während seiner Eröffnungsrede

Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres während seiner Eröffnungsrede zur 63. Frauenrechtskommission

Highlights der hochrangigen Veranstaltung "Women in Power"

Dieser Ausschnitt zeigt UN Women Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka während der hochrangigen Veranstaltung "Women in Power". Unter anderem betonte sie die immer wieder aufgegriffene Aufforderung des Generalsekretärs: Pushback against the pushback! Wir müssen neue Wege finden - für uns und andere Frauen. "We have to lift as we climb." 

UN-Generalsekretär António Guterres während des hochrangigen Veranstaltung "Women in Power"

Virtual Reality Serie über mutige Frauenrechtsverteidigerinnen

In der Besucher*innen-Lobby des UN Headquarters werden vier mutige Frauen vorgestellt, die sich für die Stärkung von Frauenrechten weltweit einsetzen. Die von UN Women mit Google erarbeitete Virtual Reality Serie bietet Besucher*innen die Möglichkeit die Erzählungen der Frauen durch Virtual Reality Headsets hautnah mitzuerleben.

Impressionen von der CSW63

Susanne Oppermann (Mitglied des Deutschen Komitees, Hamburg):

"Ich hatte dieses Jahr die besondere Chance, mit UN Women Deutschland nach New York zu reisen, um an der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen teilzunehmen. Was für ein Erlebnis! Wann hat man sonst die Möglichkeit, so dicht an internationale Politik und Diplomatie heranzukommen und eine Ahnung von den Mechanismen und Verhandlungen zu erhalten? Beeindruckend war auch die Vielfalt der Menschen und Themen, die Ernsthaftigkeit und das Engagement aller Beteiligten.

Mir ist wieder deutlich geworden, dass bei aller Wichtigkeit „unserer“ Frauenthemen wie Equal Pay, Share the Care etc., ich doch sehr privilegiert lebe als weiße Frau in Deutschland. Umso wichtiger ist der Kampf für Frauenrechte in aller Welt, den ich mit meinen Mitteln gerne unterstütze. Mir hat es noch mal viel Ansporn gegeben, in meinem Umfeld aufmerksamer zu sein, auf Ungerechtigkeiten zu achten und meine Stimme für Frauen zu erheben."

Side Event: Fair Pay Global Forum 2019

Das Fair Pay Innovation Lab hat, wie bereits im letzten Jahr und in Kooperation SAP SE, während der diesjährigen FRK das Side Event „Fair Pay Global Forum“ veranstaltet. Zu diesem waren Expert*innen der Politik, Wirtschaft und der Wissenschaft vertreten, um Ideen auszutauschen und konkrete Strategien zu entwickeln, wie eine gerechte Entlohnung von Männern und Frauen weltweit erreicht werden kann. Die Journalistin Stephanie Hanel nahm daran teil und hielt ihre Eindrücke fest.

Fotos

Im Rahmen der Frauenrechtskommission findet ein intensiver Austausch zwischen UN Women und den verschiedenen Nationalkommitees statt.

UN Women Exektivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka und Vertreter*innen der Nationalkomittees
Die Delegation der Bundesregierung vor dem Headquarter der Vereinten Nationen. Mit dabei: Karin Nordmeyer und Bettina Metz
Die Eröffnung der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission in der General Assembly Hall
Credit: UN Women/Ryan Brown
Die Exekutivdirektorin von UN Women Phumzile Mlambo-Ngcuka während ihrer Eröffnungsrede
Credit: UN Women/Ryan Brown
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Komitees Dr. Ursula Sautter bei der Eröffnung der #CSW63
Diejenigen, die während der Eröffnung keinen Platz in der General Assembly Hall fanden, konnten die Veranstaltung per Liveübertragung im Overflow Room verfolgen
UN Women stellte die einzelnen Aspekte des Schwerpunktthemas der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission in Form von informativen Aufstellern in den Gängen des Headquarters der Vereinten Nationen vor.
Auch der Buchladen im Headquarter ist auf die Frauenrechtskommission eingestimmt
Projektkoordinatorin Maike Exner auf Platz vor dem Headquarter der Vereinten Nationen.
Ausstellung im Headquarter der UN über weibliche Genitalverstümmelung (FGM/C)
Ausstellung im Headquarter der UN über weibliche Genitalverstümmelung (FGM/C)
Die Vorsitzende des Deutschen Komitees Karin Nordmeyer macht sich, während sie bei einer der Sitzungen hinter dem Deutschland-Schild sitzt, Notizen.
Die Exekutivdirektorin von UN Women Phumzile Mlambo-Ngcuka begrüßt Teilnehmer*innen des Town Hall-Meetings mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Generalsekretär António Guterres stellt sich den Fragen der Zivilgesellschaft in der Town Hall
Credit: UN Women/Ryan Brown
Die Vorsitzende des Nationalen Komitees Karin Nordmeyer (in Blau) während des Treffens der Zivilgesellschaft mit UN Generalsekräter António Guterres
Credit: UN Women/Ryan Brown
Liveübertragung des Treffens der Zivilgesellschaft mit UN Generalsekräter António Guterres (Overflow Room). Zu sehen: Eine stumme Frau wendet sich mit Hilfe zweier Zeichensprache-Übersetzer (von ihrer Muttersprache auf englische Zeichensprache in gesprochene englische Sprache) an den Generalsekretär und stellt Fragen zum Thema Inklusion. Guterres stellt die bestehenden Strukturen vor und sagt , dass bisher zu wenig getan wurde. Und dass gerade zwei neue Posten geschaffen werden, um die Anstrengungen der UN effektiver zu koordinieren.
Auch wenn es so aussieht, handelt es sich nicht um klassische Kopfhörer, sondern Geräte für jeweils ein Ohr. Mit zwei Geräten konnte Projektkoordinatorin Maike Exner der Übersetzung ungestörter folgen. Eine Option wäre auch, sich selber Kopfhörer mitzubringen. Es ist großartig, den (in dieser Veranstaltung) arabischen Vorträgen auf diese Art folgen zu können. Herzlichen Dank an alle Übersetzer*innen!
Die Vorsitzende der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission, I.E. Botschafterin Geraldine Byrne-Nason während der hochrangigen Veranstaltung "Women in Power"
Credit: UN Women/Ryan Brown
Eine gute Gelegenheit, Wasserflaschen aufzufüllen. Bei den spannenden Meetings besteht die Gefahr, das Essen und Trinken zu vergessen
Die stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Komitees Dr. Ursula Sautter besucht während ihrer Pause ein Zentrum für Opfer häuslicher Gewalt und Partnergewalt
Ein Kunstwerk in den Räumen von dem Zentrum für Opfer häuslicher Gewalt und Partnergewalt, das die Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Komitees Dr. Ursula Sautter besucht hat
Die stellvertrende Vorsitzende des Deutschen Komitees Dr. Ursula Schäfer-Preuss während des Parallel Events "Work-Life Balance to Guarantee Socio-Economic Empowerment of Women", organisiert von UN Women Nationales Komitee und PES Women
Großes Interesse am Parallel Event "Work-Life Balance to Guarantee Socio-Economic Empowerment of Women", organisiert von UN Women Nationales Komitee und PES Women
Teilnehmer*innen des Side Events "African Women Leaders Network"
Credit: UN Women/Ryan Brown
Austausch der somalischen Aktivistin Ifrah Ahmed mit UN Women Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka beim Side Event "African Women Leaders Network"
Credit: UN Women/Ryan Brown
Die deutsche Delegation nach dem informellen NGO Briefing der Bundesregierung in der Ständigen Vertretung Deutschlands (StäV)
Atemberaubender Blick auf das UN Headquarter aus dem 22. Stock der StäV, wo das NGO Briefing der Bundesregierung stattfand

"Take the Hot Seat", eins der intergenerationalen Side Events, mit dem UN Women dafür sorgt, dass die Stimmen der Jugend bei den Regierungsvertreter*innen Gehör finden.
Credit: UN Women/Ryan Brown
Während des intergenerationalen Side Events "Take the Hot Seat" beantwortet u.a. die Vorsitzende der 63. Sitzung, I.E. Botschafterin Geraldine Byrne-Nason (Irland) Fragen der Jugendlichen
Credit: UN Women/Ryan Brown
Spektakulärer Pausen-Arbeitsraum - die East Lounge im UN Headquarter
Einer der Veranstaltungsorte für die Parallel Events: die Armenian Church
Vertreterinnen des Deutschen Komitees im Headquarter von UN Women
(v.l.: Projektkoordinatorin Maike Exner, Stellv. Vorsitzende Dr. Ursula Sautter, Vorsitzende Karin Nordmeyer, Stellv. Vorsitzende Dr. Ursula Schäfer-Preuss)
Ausblick aus dem Fenster des Headquarters von UN Women
Side Event "Social protection, public services and sustainable infrastructure:Policy coherence for the empowerment of women in informal employment", das sich mit der Einbindung der informellen Arbeiterinnen in Diskussionen sowie die Umsetzung vder Schwerpunktthemen beschäftigt. Eine der Podiumsteilnehmerinnen war Phumzile Mlambo-Ngcuka, Exekutivdirektorin von UN Women.
Das Side Event "The Road to 2020 – Accelerating action on women, peace and security before the 20th Anniversary of Security Resolution 1325" befasste sich mit strategischen Umsetzungsplänen für 2020. Eine umfassende Beschreibung der Veranstaltung finden Sie hier: http://www.unwomen.org/en/news/stories/2019/3/news-women-peace-and-security-experts-look-ahead-to-2020
Credit: UN Women/Ryan Brown
Das Side Event "The Road to 2020 – Accelerating action on women, peace and security before the 20th Anniversary of Security Resolution 1325" ist so beliebt, das manche Teilnehmer*innen stehen müssen. Dies ist beileibe keine Seltenheit bei der CSW.
Credit: UN Women/Ryan Brown
Heather Ventresco, Iida Pirttiniemi und Susanne Brozio, Studentinnen der Hochschule Rhein-Waal, auf dem Platz vor dem UN-Hauptquartier.
Teilnehmer*innen des Panels von dem Side Event "Making Social Protection, Public Services and Infrastructure Inclusive and Meaningful for Women and Girls in Africa"
Credit: UN Women/Ryan Brown
Side Event "2019 Women’s Empowerment Principles Forum" - mit über 500 Führungspersonen wurde darüber diskutiert, wie Frauen in der Wirtschaft gestärkt werden können
Credit: UN Women/Amanda Voisard
Seit einigen Jahren bemüht sich UN Women besonders darum, Jugendliche in die CSW einzubinden. Eine Veranstaltung hierfür ist die "Youth Mobilization Spaces", in denen Jugendliche miteinander ins Gespräch kommen und neue Ideen und Strategien entwickeln können.
Credit: UN Women/Amanda Voisard
UN Women, die Weltbank, International Development Law Organization und die Task Force on Justice haben einen High-level Group Report über die rechtliche Lage von Frauen herausgebracht und vorgestellt.
Credit: UN Women/Amanda Voisard
Die Exekutivdirektorin von UN Women Phumzile Mlambo-Ngcuka besucht den Nhanga Binti, einen Rückzugsort für Mädchen und junge Frauen aus den afrikanischen Staaten
Credit: UN Women/Amanda Voisard
Das Side Event "Leaving no one behind through social protection in Central Asia" fokussiert die regionale Perspektiven und Bedürfnisse aus Zentralasien in Bezug auf soziale Sicherungssysteme, Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen und nachhaltiger Infrastruktur
Credit: UN Women/Ryan Brown
Die Exekutivdirektorin von UN Women Phumzile Mlambo-Ngcuka und die Vorsitzende der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission Geraldine Byrne-Nason während der Abschlusssitzung
Credit: UN Women/Ryan Brown
Die Freude ist groß, als während der Abschlusssitzung bekannt gegeben wird, dass die Mitgliedsstaaten sich auf ein Abschlussdokument einigen konnten
Credit: UN Women/ Ryan Brown

Weiteres Bild- und Videomaterial

Für weitere Eindrücke der CSW63 hat UN Women ein Album auf Flickr erstellt. Einzelne Side Events können auf der Livestream-Plattform der UN angeschaut werden. 

Overheard at CSW

Mehr als 5200 zivilgesellschaftliche Teilnehmer*innen und mindestens 1850 Regierungsvertreter*innen nahmen an der 63. Sitzung der Frauenrechtskommission teil. Es gab hunderte Side und Parallel Events und offizielle Meetings. Frauenrechtsaktivist*innen aus der ganzen Welt tauschten sich zum Schwerpunkt- und Überprüfungsthema aus. Hier berichten einige von ihnen, was sie von der CSW erwarteten und warum sie sich auf 2020 freuen: Es ist das 25. Jubiläum der Pekinger Erklärung und der Aktionsplattform - die bis heute visionärste Agenda für Frauen- und Mädchenrechte weltweit.  

Aktivitäten des Trust Fund während der 63 Sitzung

Hier finden Sie weitere Informationen zu ausgewählten Grantees des UN Trust Fund to End Violence against Women. 

News von UN Women

Hier finden Sie eine Übersicht über die Veröffentlichungen von UN Women zur 63. Sitzung, u.a. zu UN Sicherheitsratsresolution 1325, zum Town Hall Meeting mit UN Generalsekretär António Guterres oder der Women in Power-Veranstaltung.

Social Media

Der Hashtag ist #CSW63, deutsche Organisationen verwenden zudem #CSW63_GER. Der Hashtag für das Jugendforum ist #YouthCSW. Folgen Sie uns doch auf Twitter, um auch auf diesem Weg auf dem Laufenden zu bleiben. Weitere interessante Accounts:

  • UN Women: @UN_Women
  • UN Women with Youth: @UNWOMEN4Youth 
  • UN Youth Envoy: @UNYouthEnvoy (Ms. Jayathma Wickramanayake)
  • United Nations CSW: @UN_CSW

Kostenlose App zur CSW63

Auch in diesem Jahr wurde zur Frauenrechtskommission eine kostenlos App herausgebracht, in der alle Side Events der CSW aufgelistet sind und ein individueller Stundenplan erstellt werden kann. Die App ist über den Apple Store oder Google Play verfügbar. 

 

 

Side Events von UN Women

Date

Title

Time

13 March

Focus on the CSW priority theme

3:00-4:15pm

13 March

Youth dialogue

11:30–12:45pm 

14 March

Women Empowerment Principles Annual Forum 

3:00-6:00pm

15 March

We- Empower Win-Win Forum 

9:00- 4:00pm

15 March

Women Peace and Security --Preparing for 20 years of 1325

3:00-4:15pm

18 March

Climate change and gender perspectives

11:30am-12:45pm

18 March

Gender parity

4:45-6:00pm

19 March

Sexual harassment

11:30am-12:45pm

20 March

Eliminating discriminatory laws

10:00-11:15am

Parallel Event: "Work-Life Balance to Guarantee Socio-Economic Empowerment of Women"

Veranstalterinnen: UN Women Nationales Komitee Deutschland und PES Women.
Datum, Zeit, Ort: Dienstag, 12. März 2019, 08:30 – 10:00 Uhr, Church Centre, 8th floor.

Die Abschaffung der Einkommensunterschiede und der Angleichung von Karrierechancen zwischen Mann und Frau schließt die Frage der privaten Sorgearbeit mit ein, die weltweit immer noch zumeist von Frauen übernommen wird. Die EU hat neue Regelungen verabschiedet, die in diesem Parallelevent ebenso diskutiert werden wie werden weltweite, regierungspolitische Maßnahmen und Implementierungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen. Den Flyer zu der Veranstaltung finden Sie hier.

09.03.2019: Pre-CSW63 Youth Dialog

Am Wochenende fand die Vorkonferenz des Jugenddialogs statt. In diesem wurde in Vorbereitung auf die 63. Frauenrechtskommission mit Jugendlichen aus allen Teilen der Welt darüber diskutiert, was soziale Sicherungssysteme, der Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen und eine nachhaltige Infrastruktur für cis, trans und nicht-binären Jugendlichen/jungen Menschen bedeutet. Der Jugenddialog dient dazu die Perspektive der Jugend in den Verhandlungen der Frauenrechtskommission zu berücksichtigen.