UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen

Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Die 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

UN Women Executive Director Phumzile Mlambo-Ngcuka spricht bei einem Side Event
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Einigung auf 'agreed conclusions'

Nach langen Stunden der Verhandlungen konnten sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen auf agreed conclusions zum Abschluss der 58.Sitzung der Frauenrechtskommission in New York einigen. Phumzile Mlambo-Ngcuka begrüßte die Einigung und sagte, dass die 'agreed conclusions' ein Meilenstein für die Entwicklung einer transformierenden globalen Entwicklungsagenda sind. 

Sie können das Statement von der Executive Director hier in deutscher Sprache nachlesen und den Originaltext auf der Website von UN Women

Auf Twitter verkündete die Direktorin den Sieg für Frauen und Mädchen um kurz nach Mitternacht (5.00 Uhr deutscher Zeit) folgendermaßen:

Die 'agreed conclusions' in uneditiertem Format können Sie hier im pdf-Format (englisch) aufrufen. Wir hoffen Ihnen bald die deutsche Version vorlegen zu können. 

Der Umsetzungsstand der Milleniumsentwicklungsziele

Die Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen wird sich in der kommenden Sitzung mit den bisherigen Ergebnissen der Millenniumsentwicklungsziele in Bezug auf Frauen und Mädchen auseinandersetzen sowie die weiterhin bestehenden Herausforderungen im Nachfolge-Prozess 2015 benennen. Die 'draft agreed conclusions' können Sie hier im pdf-Format abrufen.

Consultation Day

Einen Tag vor Beginn der Frauenrechtskommission findet der "Consultation Day" der Zivilgesellschaft, organisiert vom NGO CSW Forum, statt. Vertreterinnen und Vertreter von über 800 zivilgesellschaftlichen Organisationen kamen bei dem Treffen am 9.3. in New York zusammen. 

Das erste Highlight des Tages war die Rede der Executive Director von UN Women, Phumzile Mlambo-Ngcuka. Sie stellte in ihrer Rede die strategischen Punkte von UN Women heraus und fordert von der Zivilgesellschaft, sich lebhaft an den Sitzungen in den kommenden zwei Wochen zu beteiligen. 

Phumzile Mlambo-Ngcuka betonte, dass gerade die Mobilisierung aller Menschen erforderlich ist, damit die Gleichstellung der Geschlechter erreicht werden kann. Im Rahmen des Weltfrauentages hat UN Women daher die Kampagne #heforshe ins Leben gerufen, um gerade die Männer zu motivieren, sich für die Gleichstellung der Geschlechter einzusetzen. 

In drei weiteren Panels berichteten Expertinnen und Experten über die Bedeutung von 'sustainable cities', der 'Legacy' der großen Konferenzen der letzten Jahrzehnte und über den Peking+20 Prozess. 

Der ganze Tag war davon begleitet, dass allen Gruppen, ob jünger oder älter, weiblich oder männlich ein Raum geboten wurde, um die Ziele der kommenden Sitzung sowie der anstehenden Prozesse zu formulieren. 

Das Nationale Komitee Deutschland hat den Tag mit vielen Eindrücken in New York beendet und freut sich auf den morgigen Beginn der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen.

Einige Impressionen von diesem Tag finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Eröffnungstag der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

Die 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen wurde am 10. März offiziell eröffnet. Der gewählte Vorsitzende der Kommission und Botschafter der Philippinen, Libran Cabactulan, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Delegationen aus den Mitgliedstaaten und der Zivilgesellschaft im Hauptquartier der Vereinten Nationen. Den vollständigen Bericht des Eröffnungstages können Sie hier im PDF Format lesen.

Tag 2 der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

Die Vertreterinnen des Nationalen Komitees nahmen auch am zweiten Tag wieder an verschiedenen Side-Events, Parallel Events und an den offiziellen Verhandlungen der Mitgliederstaaten teil. Eine wichtige Veranstaltung war das Parallel Event „Herausforderungen für die Wirtschaft: unbezahlte Haus- und Pflegearbeit“, das von der australischen Regierung und der Weltbank organisiert wurde. Lesen Sie hier den vollständigen Kurzbericht zum  2. Tag der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen.

Tag 3 der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

Am dritten Tag der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen stand das High-Level Panel „Challenges and achievements in the implementation of the MDGs for women and girls“ auf dem Programm. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hatte für dieses Panel Dr. Ursula Schäfer-Preuss, stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Komitees, erfolgreich nominiert. Lesen Sie hier den vollständigen Kurzbericht im PDF Format.

Noch einmal volles Programm am vierten Tag

Am vierten Tag der 58. Sitzung der Frauenrechtskommission nahmen die Vertreterinnen des Nationalen Komitees noch einmal an vielen Events teil. 

Die Regierungen Deutschlands und Malaysias organisierten eine Podiumsdiskussion zum dem Rahmenprogramm: Due Diligence Framework to End Violence against Women.
Due Dilligence, lässt sich mit „angemessener Sorgfalt“ übersetzen und ist eine Hilfe zur nationalen Umsetzung der weltweit unterschriebenen Konventionen und Erklärungen zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen. Es wurden 5 wichtige Bereiche identifiziert (5 Ps: Prevention, Protection, Prosecution, Punishment, Provision of Redress and Reparationen) Prävention, Schutz, Straffverfolgung, Bestrafung sowie Beratungs- und Versorgungsleistungen für die Opfer. Für jede der fünf Bereiche werden Strategien empfohlen, die auf nationaler Ebene umgesetzt werden können.
Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit Regierungen, UN Organisationen und der Zivilgesellschaft erarbeitet und umgesetzt.

Ein weiteres Side Event das besucht wurde, war mit dem Titel der 'AHA-Moment' angekündigt worden. In der Diskussionsrunde berichteten Mbaranga Gasarabwe, Assistant Secretary-General der Vereinten Nationen, Patricia Nozipho Bardill, Chief of Staff bei UN Women, Gary Barker, Direktor bei Promundo und Co-Chair der MenEngage Alliance sowie Theano Lianidou, Former Managing Director und President of Boards von Mars Inc. über die Momente die Sie dazu bewegten, sich aktiv für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rechte der Frauen einzusetzen.
In sehr emotionalen Ansprachen zeigten sie deutlich auf, warum die Gleichstellung der Geschlechter eine klare Priorität für die Menschheit darstellen sollte. 

Die Vertreterinnen des Nationalen Komitees werden sich morgen in einem Meeting mit den anderen Komitees von UN Women treffen und sich zu den aktuellen Themen austauschen. Danach werden wir bereits wieder abreisen. 

Die Verhandlungen zu den 'agreed conclusions' werden in der nächsten Woche weitergeführt. Wir werden Sie entsprechend auch weiterhin informieren  . 

  • 16