Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

UN Women

UN Women

UN Women setzt sich weltweit für die Gleichstellung der Geschlechter und die Rechte der Frauen ein. Um Fortschritte bei der Gleichstellung zu erzielen, braucht es internationale Standards, die sich auf die Bedürfnisse von Frauen und Mädchen konzentrieren. Gemeinsam mit den Mitgliedstaaten und der Zivilgesellschaft erarbeitet UN Women Gesetze, Programme und Hilfestellungen für Frauen und Mädchen. 

UN Women arbeitet daran, dass die Vision der Agenda 2030 und den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) für Frauen und Mädchen Realität werden und sie in alle Aspekte des öffentlichen Lebens gleichberechtigt einbezogen werden. Das bedeutet konkret:

  • Frauen und Mädchen führen, partizipieren oder profitieren zu gleichen Teilen wie Männer von staatlichen Strukturen und Gesetzen
  • Frauen verfügen über ein sicheres Einkommen und angemessene Arbeit und sind so wirtschaftlich unabhängig
  • Alle Frauen und Mädchen leben frei von jeder Form der Gewalt
  • Frauen und Mädchen leisten ihren Beitrag am Aufbau eines nachhaltigen Friedens und an der Prävention von kriegerischen Konflikten
  • Frauen und Mädchen werden bei allen Maßnahmen, die Naturkatastrophen vorbeugen, einbezogen und profitieren im selben Maße wie Männer von Humanitärer Hilfe.   

Innerhalb der Vereinten Nationen ist es die Aufgabe von UN Women, immer wieder auf Fortschritte zur Erreichung der Gleichstellung der Geschlechter hinzuwirken. Diese muss in alle Überlegungen und Beschlüsse, die im Zusammenhang zur Agenda 2030 stehen, eingebracht werden. Die Arbeit von UN Women ist damit also nicht nur das Fundament der SDGs, sondern auch das Fundament einer gerechten und inklusiven Welt.

So ist UN Women für die Vorbereitung und Durchführung der jährlich stattfindenden Frauenrechtskommission, der Fachkommission für Gleichstellung der Geschlechter der Vereinten Nationen, verantwortlich.

Schauen Sie sich dieses Video zum 5-jährigen Bestehen von UN Women an:

Gründung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss im Juli 2010 die Gründung von UN Women sowie dessen Finanzierung durch die Mitgliedstaaten (freiwillige Beiträge). Erste Exekutivdirektorin wurde die Chilenin Michelle Bachelet. Seit Juli 2013 ist die Südafrikanerin Phumzile Mlambo-Ngcuka zur neuen Exekutivdirektorin von UN Women

UN Women entstand aus der Zusammenlegung von vier Einheiten der Vereinten Nationen:

  • Division for the Advancement of Women (DAW)
  • UN Development Fund for Women (UNIFEM)
  • Office of the Special Adviser on Gender Issues (OSAGI) und
  • UN International Research and Training Institute for the Advancement of Women (INSTRAW).

UN Women wird mit einem jährlichen Beitrag von der Bundesregierung unterstützt. Genaue Zahlen finden Sie dazu auf unserem Merkblatt UN Women und Deutschland

Weitere Informationen auf Deutsch finden Sie in dem Flyer 'UN Women auf einen Blick' im pdf-Format. Auf Englisch, Französisch und Spanisch können Sie alle Informationen zu UN Women auf der Webseite www.unwomen.org abrufen oder direkt in den Jahresberichten (annual reports) der Jahre 2017/2018, 2016/2017 und 2015/2016.

 

                                                                   Jetzt Spenden