UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen

Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Bildergalerie

Internationales Symposium 2013
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Bildergalerie

Hier finden Sie eine erste Auswahl an Bildern des Internationalen Symposiums 2013. 

Der Blick in den Gremiensaal des Haus der Geschichte.
Der Blick in den Gremiensaal des Haus der Geschichte.
Renate Augstein
Renate Augstein, Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, spricht ihr Grußwort.
Elisa Fernandez nimmt Preis entgegen
Elisa Fernandez nimmt den Preis, verliehen durch den Vorstand von UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V., für das Programm "Beyond Rising Awareness: Shifting the Social Power Balance to Enable Women to Access Land in Rwanda"entgegen.
Ursula Schwarzenbart und Dean Peacock im Dialog
Ursula Schwarzenbart (Leiterin des Global Diversity Office bei Daimler) und Dean Peacock (Gründer von Sonke und Ko-Vorsitzender der Men Engange Alliance) im Dialoggespräch moderiert von Jaafar Abdul Karim (TV Host, Journalist) und Conny Czymoch (Moderatorin, Journalistin).
Von links: Sophie Karow (Ehrenamtliche) und Katharina Kirchhoff (Praktikantin UN Women)
Von links: Sophie Karow (Ehrenamtliche) und Katharina Kirchhoff (Praktikantin bei UN Women).
Elisa Fernadez (Leiterin des Fund for Gender Equality).
Elisa Fernadez (Leiterin des Fund for Gender Equality) stellt das ausgezeichnete Projekt aus Rwanda vor.
Thomas Fischer (Referatsleiter Bundesministerium Familie, Senioren, Frauen und Jugend).
Thomas Fischer (Referatsleiter Bundesministerium Familie, Senioren, Frauen und Jugend) bei seinem Statement zur Rolle von Frauen in der Wirtschaft.
Wolfgang Fuchs (Beigeordneter Dezernat Allgemeine Allgemeine Verwaltung der Bundesstadt Bonn).
Wolfgang Fuchs (Beigeordneter Dezernat Allgemeine Allgemeine Verwaltung der Bundesstadt Bonn) bei seinem Grußwort.
Von links: Dagmar Schumacher, Anne Altmann, Dr. Kanchana Lanzet, Karin Nordmeyer, Elisa Fernandez und Christa Seeliger.
Von links: Dagmar Schumacher (Direktorin des Büros der UN-Behörde zur Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rechte von Frauen), Anne Altmann (Vorstand), Dr. Kanchana Lanzet (Vorstand), Karin Nordmeyer (Vorstand), Elisa Fernandez (Leiterin des UN Women Fund für gender Equality) und Christa Seeliger (Vorstand).
Von links: Dean Peacock, Conny Czymoch, Karin Nordmeyer, Ursula Schwarzenbart und Jafaar Abdul Karim.
Von links: Dean Peacock (Gründer von Sonke und Ko-Vorsitzender der Men Engange Alliance), Conny Czymoch (Journalistin, Moderatorin der Abendveranstaltung), Karin Nordmeyer (Vorsitzende), Ursula Schwarzenbart (Leiterin des Global Diversity Office bei Daimler) und Jafaar Abdul Karim (Journalist, Moderator der Abendveranstaltung).
Zitto Z. Kabwe (Mitglied des Tansanischen Parlaments).
Zitto Z. Kabwe (Mitglied des Tansanischen Parlaments) im Panel "Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rechte der Frau sind entscheidend für die Beseitigung der Armut".
Jaafar Abdul Karim (Journalist,Moderator) und Conny Czymoch (Journalistin, Moderatorin).
Jaafar Abdul Karim (Journalist,Moderator) und Conny Czymoch (Journalistin, Moderatorin) moderieren die festliche Abendveranstaltung.
Jaafar Abdul Karim interviewt Ursula Schwarzenbart.
Jaafar Abdul Karim interviewt Ursula Schwarzenbart von der Daimler AG zur Rolle von Frauen in der Wirtschaft.
Dr. Kanchana Lanzet
Dr. Kanchana Lanzet (Stellvertretende Vorsitzende) stellt "The Women's Empowerment Principles" vor.
Arne Molfenter (Leiter UNRIC, Moderator des zweiten Panels) befragt Barbara Adams (Global Policy Forum).
Arne Molfenter (Leiter UNRIC,Moderator des zweiten Panels) befragt Barbara Adams (Global Policy Forum) über die Notwendigkeit des Zugangs zu Ressourcen für Frauen.
Hermann Nicolai (Referatsleiter Auswärtiges Amt).
Hermann Nicolai (Referatsleiter Auswärtiges Amt) berichtet über die Umsetzung der Resolution 1325 in Deutschland.
Karin Nordmeyer (Vorstand).
Karin Nordmeyer (Vorstand) reflektiert die Ergebnisse des Symposiums und stellt die gemeinsame Abschlusserklärung vor.
Erstes Panel von links: Adolf Kloke-Lesch, Eva M. Welskop-Deffaa, Ursula Schwarzenbart und Karin Roth.
Erstes Panel von links: Adolf Kloke-Lesch, Eva M. Welskop-Deffaa , Ursula Schwarzenbart und Moderatorin Karin Roth diskutieren über die Notwendigkeit der Gleichstellung der Geschlechter in der Wirtschaft.
Zweites Panel von links: Dean Peacock, Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk, Arne Molfenter, Barbara Adams und Zitto Z.Kabwe.
Zweites Panel von links: Dean Peacock, Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk , Moderator Arne Molfenter, Barbara Adams und Zitto Z.Kabwe. Diskutiert wurde über die Notwendigkeit der Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rechte von Frauen für die Beseitigung der Armut, mit besonderem Fokus auf dem Afrikanischen Kontinent.
Conny Czymoch interviewt Dean Peacock.
Conny Czymoch interviewt Dean Peacock auf der Abendveranstaltung zum Engagement der Männer für die Gleichberechtigung.
Dean Peacock und Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk.
Dean Peacock und Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk haben auch beim zweiten Panel noch gute Laune.
Publikum und Ehrenamtliche.
Das Publikum des Symposiums hat engagiert mit diskutiert. Im Vordergrund dokumentieren ehrenamtliche Helferinnen das Geschehen und verbreiten aktuelle News über die sozialen Netzwerke.
Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk.
Dr. jur Tania Rödiger-Vorwerk diskutiert über Entwicklungshilfe.
Karin Roth (Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin a.D.).
Karin Roth (Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin a.D.) moderiert das erste Panel über die Notwendigkeit der Gleichstellung der Geschlechter in der Wirtschaft.
Adolf Kloke-Lesch und Karin Roth.
Adolf Kloke-Lesch debattiert mit Karin Roth, der Moderatorin des zweiten Panels.
Eröffnung der Abendveranstaltung.
Blick in den gefüllten Gremiensaal der Abendveranstaltung während der Eröffnung durch Jaafar Abdul Karim und Conny Czymoch.
Dr. Ursula Schäfer-Preuss
Dr. Ursula Schäfer-Preuss stellt in einer ersten Schlussfolgerung klar, dass die Post-2015 Agenda eine weltweite Agenda darstellen muss.
Ute Schaeffer (Chefredakteurin Deutsche Welle)
Ute Schaeffer (Chefredakteurin Deutsche Welle) begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums.
Dagmar Schumacher
Dagmar Schumacher Direktorin des UN Women Büros in Brüssel hält eine Festrede.
Eva M. Welskop-Deffaa (Bundesvorstand ver.di) und Ursula Schwarzenbart (Daimler AG).
Eva M. Welskop-Deffaa (Bundesvorstand ver.di) diskutiert mit Ursula Schwarzenbart (Daimler AG) über Frauen in der Wirtschaft.

Die Fotografin des Internationalen Symposiums: Ortrud Ladleif

Copyright: ©UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.