Kontakt

un mail form

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 haben die Staats- und Regierungsoberhäupter im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York die neue Agenda 2030 verabschiedet. Diese Agenda folgt den acht Millenniumentwicklungszielen (MDGs), die 2000 verabschiedet wurden.  

Die Agenda 2030 umfasst 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die wir Ihnen unter dem Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter auf unserer Webseite vorstellen. 

Mehr zu den SDGs in diesem deutschsprachigen Fact-Sheet von UN Women.

In folgendem Video sehen Sie was die 'Global Goals' für unsere Welt bedeuten: 

Resolution der Generalversammlung

Der finale Text der Agenda 2030 "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" kann als deutsche Übersetzung auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als pdf hier direkt aufgerufen werden

Die Indikatoren der Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Das Economic and Social Council der Vereinten Nationen hat sich im März 2016 auf die Indikatoren für die Überprüfung der Nachhaltigen Entwicklungsziele geeinigt. In dem Bericht der Inter-Agency and Expert Group on Sustainable Development Goals Indicators werden diese am Ende des Dokumentes aufgeführt. Den Bericht können Sie hier als pdf-Dokument finden.
Neben diesen offiziellen Indikatoren werden die Nationalstaaten eigene Indikatoren zur Überprüfung der Ziele entwickeln. 

Die Implementierung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Die Implementierung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wird von den Nationalstaaten weiterverfolgt. Im Rahmen des ersten Hochrangigen Politischen Forum für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutsche Bundesregierung einen ersten Bericht zum Zwischenstand der Implementation vorgestellt. Informationen zu diesem Bericht finden Sie hier in englischer Sprache. 

Die deutsche Zivilgesellschaft hat im Zuge der Veröffentlichung des Berichtes der Regierung einen eigenen Bericht veröffentlicht und vorgestellt. Der Bericht 'Deutschland und die UN-Nachhaltigkeitsagenda. 2016 – Noch lange nicht nachhaltig' steht hier zum Download zur Verfügung. Zum Thema Geschlechter-gerechtigkeit äußert sich in dem Bericht Carsta Neuenroth (Brot für die Welt) auf Seite 48 (2.7). 

Die Bedeutung der SDGs für Frauen und Mädchen

Frauen und Mädchen machen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung aus und sie sind von Armut, Klimawandel, Ernährungsunsicherheit und Nahrungsmittelknappheit, unzureichender Gesundheitsversorgung und globalen Wirtschaftskrisen meist weit stärker betroffen als Männer und Jungen. Gleichzeitig sind Frauen der Schlüsselfaktor für das Erreichen der Ziele. 

Auf der Unterseite zu den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung präsentieren wir Daten, Geschichten, Videos und Veröffentlichungen, die die Auswirkungen jedes SDGs auf Frauen und Mädchen veranschaulichen. Außerdem beleuchten wir Programme, zwischenstaatliche Arbeit und Bemühungen von UN Women zu den einzelnen Zielen für den politischen Wandel. 

Ein Positionspapier von UN Women gibt des Weiteren Auskunft zu Möglichkeiten der Evaluation im Rahmen der Agenda 2030. Dieses Dokument (pdf) können Sie hier in englischer Sprache aufrufen

„Nachhaltig, gleichgestellt, fair – Jetzt handeln!“

Am 24. September 2014 fand in Berlin das Internationale Symposium zur Vernetzung der Zivilgesellschaft statt, bei welchem die Verankerung der Gleichstellung der Geschlechter in der Post-2015 Agenda für nachhaltige Entwicklung mit Experten und Expertinnen unter Einbeziehung der Zivilgesellschaft thematisiert wurde. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Seite zum Internationalen Symposium.