Zur Online Version
UN Women Deutschland IG FB TW YT Flickr
Newsletter September 2017
Bundestagswahl 2017: Künftig noch weniger Frauen im Bundestag

Am 24.09.2017 fand die Bundestagswahl statt. Nur rund 31 Prozent der Sitze des künftigen Bundestages werden von weiblichen Abgeordneten eingenommen. Das bedeutet gegenüber dem letzten Bundestag einen Rückgang von über fünf Prozent. Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmal auf die Petition des Deutschen Frauenrings hinweisen: #50Prozent Frauen in den Parlamenten. Wie Frauen gewählt haben und weitere Informationen zur den Ergebnissen der Bundestagswahl finden Sie auf unserer Webseite

Neue Initiativen bei der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen (#UNGA)

Am 12.09.2017 wurde die 72. Sitzung der UNGA eröffnet. Die Staats- und Regierungschef*innen führten vom 19.-25.09.2017 die Generaldebatte zum Thema “Focusing on people: striving for peace and a decent life for all on a sustainable planet”. UN Women brachte die Stimmen und Forderungen von Frauen in die Diskussion ein. So wurden die Equal Pay International Coalition und die Global Innovation Coalition for Change gestartet. Gemeinsam mit führenden Wirtschaftsunternehmen und Stifter*innen wurden Strategien vorgestellt, die von nach Geschlecht aufgeschlüsselten Daten zur Unstereotype Alliance reichen. Zudem wurde der #HeForShe Impact 10x10x10 Parity Report veröffentlicht. Im Zuge der UNGA wurde auch die EU-UN „Spotlight Initiative“ zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen ins Leben gerufen.

Kennen Sie schon Amazon smile?

Wenn Sie bei Amazon.de einkaufen, können Sie künftig etwas Gutes tun! Käufer*innen können sich bei Amazon Smile anmelden und UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. als begünstigte Organisation angeben. 0,5 % des bezahlten Preises kommt so uns zugute.

23. Weltklimakonferenz in Bonn (COP23)

Die Vorbereitungen für die COP23 (6.-17.11.2017) und die vorgeschaltete Jugendkonferenz COY13 (2.-4.11.2017) laufen auf Hochtouren. Informationen zum Thema Frauen und Klima finden Sie hier. Weitere Informationen zu den Aktivtäten von UN Women und dem Deutschen Komitee im Rahmen der COY und der COP folgen in Kürze. 

Frauenorganisationen sprechen sich für ein unabhängiges Gender-Institut aus

Bundesministerin Dr. Katharina Barley tauschte sich am 7.09.2017 mit den Vertreter*innen der großen Frauenorganisationen in einer kleinen Runde zu gleichstellungspolitischen Perspektiven aus. Dabei wurde unter anderem die Forderung nach der Einrichtung eines unabhängigen Gender-Instituts erhoben, um Gender Mainstreaming und Gender Budgeting erfolgreich auf allen Ebenen des politischen Handelns zu implementieren. Hier finden Sie den GMEI-Aufruf für ein „Zentrum für Geschlechterfragen“.

Foto: Dr. Katharina Barley, Bundesfrauenministerin 18. Bundestag, und Karin Nordmeyer, Vorsitzende UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.

„Gender Parity Strategy“ des VN-Generalsekretärs

Am 13.09.2017 verkündete António Guterres seine für das gesamte VN-System geltende Strategie für Geschlechterparität. Der Generalsekretär bezeichnete dies als menschenrechtliche Priorität und als dringenden Teil des allgemeinen Reformvorhabens für mehr Effizienz, Einfluss und Glaubwürdigkeit der VN. Ziel ist es unter anderem, Parität auf der Leitungsebene bis 2021 und auf allen Ebenen bis 2028 herzustellen sowie die institutionelle Kultur tatsächlich zu verändern und das volle Potenzial aller Mitarbeitenden zu nutzen. 

21.09.2017: Weltfriedenstag

„Eine stärkere Teilhabe und Führungsrolle von Frauen in allen Bereichen der politischen Entscheidungsfindung trägt zu sichereren, inklusiveren und harmonischeren Gesellschaften bei. Wenn wir die Rolle von Frauen als Akteurinnen in Friedens- und Entwicklungsprozessen anerkennen und stärken, werden sie sich verstärkt dafür einsetzen dem Ausbruch von Konflikten vorbeugen, dauerhafteren Frieden verhandeln, Rückschläge verhindern und für besseren Wiederaufbau nach Konflikten sorgen.“, so Lakshmi Puri, Stellvertretende Exekutivdirektorin von UN Women. Mehr.  

Wir haben den Weltfriedenstag in Bonn auf dem „Friedensschiff“ gefeiert und bedanken uns bei dem Frauennetzwerk für Frieden und allen Mitstreiter*innen aus dem Arbeitskreis zu den Bonner Friedenstagen für die tolle Organisation anlässlich des 10jährigen Bonner Jubiläums.   

  

Vorbereitungen zur 62. Sitzung der Frauenrechtskommission 2018 beginnen

Vom 30.09.-17.10.2017 sind NROs mit Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat eingeladen, schriftliche Stellungnahmen zu den Themen der 62. Sitzung einzureichen. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite

Auch im kommenden Jahr fördert die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) die Teilnahme von zwei jungen Vertreter*innen der Zivilgesellschaft mit ausgewiesener fachlicher Expertise auf dem Gebiet der Gendergerechtigkeit an der 62. Sitzung der FRK und dem vorgeschalteten Jugendforum. Mehr zum Bewerbungsverfahren hier

25.09.2017: #OrangeDay gegen Gewalt an älteren Frauen

Physische, sexuelle und psychologische Gewalt, finanzielle Ausbeutung und andere Formen der Gewalt gegen ältere Frauen sind weit verbreitet, aber werden häufig übersehen. Laut einer Studie in fünf EU-Ländern haben 28% der befragten Frauen zwischen 60 und 97 Jahren im vergangenen Jahr Gewalt erfahren. Mehr Informationen der Kampagne UNiTE to End Violence against Women.

SAVE THE DATE: 12.-13.10.2017, herCAREER (München)

Die Karriere- und Netzwerkmesse für Frauen befasst sich mit allen Aspekten der weiblichen Karriereplanung. Mit dabei: Erfolgreiche Frauen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und attraktive Arbeitgeber*innen, die sich für Chancengleichheit von Frauen im Management engagieren. Das Angebot mit rund 200 MeetUps mit Insider*innen, Role Models und Expert*innen, über 60 Vorträgen und Diskussionen ist vielfältig. Student*innen und Absolvent*innen reisen zudem mit FlixBus kostenfrei aus dem gesamten Bundesgebiet nach München. Mehr

Wir verlosen 10 Tickets – schreiben Sie uns eine E-Mail an info[at]unwomen.de, wenn Sie daran Interesse haben. 

PS

Haben Sie einen Newsletter verpasst oder möchten Sie noch einmal etwas nachlesen? Die vergangenen Newsletter aus diesem Jahr finden Sie in unserem Newsletterarchiv.

Weitere aktuelle Nachrichten finden Sie außerdem hier auf unserer Website.

Folgen Sie uns doch auch auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Bei Facebook hatten wir am 26.09.2017 4.000 Follower – herzlichen Dank für die Unterstützung!

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. 

Werden Sie jetzt Teil des UN Women Freundeskreises

Werden Sie UN Women Friend und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Welt von heute und von morgen. Eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und gleiche Chancen haben. Eine Welt, in der Frauen ein Recht auf ein Leben frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt haben. Eine Welt, die von Frauen und Männern gemeinsam gestaltet wird.

UN Women ist überzeugt: Wer Frauen stärkt, stärkt die Welt.

Als UN Women Friend werden Sie Teil einer großen Bewegung und unterstützen die Arbeit von UN Women mit einer monatlichen Spende.

Ja, ich will UN Women Friend werden!

Weitere Informationen

Impressum

Weitere Informationen erhalten Sie über
unseren Internetauftritt unter
www.unwomen.de oder von Montag bis Don-
nerstag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
Freitag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter
folgenden Kontaktdaten:

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn
Tel. (0228) 454 934 -0, Fax -29
Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin
Tel. (030) 30346201

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 / 454 934 -0
Telefax: +49 (0) 228 / 454 934 -29

E-Mail: info@unwomen.de
Internet: www.unwomen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Karin Nordmeyer
Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Karin Nordmeyer

Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@unwomen.de.