Zur Online Version
UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen IG FB TW YT Flickr
Newsletter Juni 2019
03.-06.06.2019: UN Women bei Women Deliver

Auf der Women Deliver 2019 arbeitete UN Women mit Frauenrechtler*innen, Regierungen und einer neuen Generation von Changemaker*innen daran, die Gleichstellung der Geschlechter zu beschleunigen. UN Women stellte die Kampagne "Generation Equality" vor: Seit der Verabschiedung der Pekinger Erklärung und Aktionsplattform vor 25 Jahren gab es viele Fortschritte, jedoch auch viele Rückschritte. Kein einziges Land kann behaupten, Gleichstellung erreicht zu haben. Es ist an der Zeit für generationenübergreifende Dialoge und Partnerschaften, die ALLE einbeziehen.

07.06.-07.07.2019: Women’s World Cup in Frankreich

Sport hat die Macht, Leben zu verändern. Durch die Vermittlung von Teamarbeit, Selbstständigkeit, Widerstandsfähigkeit und Selbstvertrauen von Frauen und Mädchen ist Sport einer der großen Hebel für Geschlechtergleichstellung. Die Athletinnen trotzen Geschlechterstereotypen und sozialen Normen und sind Vorbilder. Während einige der weltbesten Fußballerinnen, darunter UN Women Sonderbotschafterin Marta Vieira da Silva, bei der Frauen-Weltmeisterschaft antreten, feiert UN Women die bemerkenswerten Leistungen von Frauen und Mädchen im Sport - und fordert Maßnahmen zur Bekämpfung von Problemen wie ungleicher Bezahlung oder geschlechtsspezifischer Gewalt.

Save-the-date: Gendergerechte Umsetzung der Agenda 2030

Das Deutsche Komitee richtet im September gemeinsam mit Partner*innen zwei Veranstaltungen zur Agenda 2030 in Bonn aus:

Am 25. September 2019 findet zum 20ten Mal die Auszeichnung eines UN Women Projektes statt, das die Agenda 2030 - mit einem Schwerpunkt auf Ziel 5 und 11 - wirksam umsetzt.

Am 26. September 2019 untersucht das ganztägige Internationale Symposium an ausgewählten Zielen der Agenda 2030 wie die Gender-Perspektive in anderen Bereichen als dem Gender-Ziel 5 umgesetzt wird. Gleichberechtigung und die Stärkung von Frauen spielen eine entscheidende Rolle bei der Erreichung aller Ziele - Gemeinsam untersuchen wir, wie die gesamte Agenda vorangebracht werden kann.

Bitte merken Sie die Termine vor.

Genderperspektive in der Agenda 2030 in Deutschland

UN Women hat eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit der Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland und den Auswirkungen auf die nationale Gleichstellungspolitik befasst und Anregungen gibt. Das Ergebnis der Studie ist, dass die Agenda 2030 und das Ziel 5 bisher noch keine erkennbaren Auswirkungen auf die Durchsetzung der Gleichstellung in Deutschland hatten. Dies überrascht, da die Agenda 2030 ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept darstellt und damit den "Mehrwert" bietet, die bisher eher getrennt betrachteten Politikfelder Geschlecht, soziale Gerechtigkeit und Klimapolitik zu verschmelzen.

05. und 08.06.: World Environment Day und World Oceans Day

Der Welttag der Meere stand in diesem Jahr unter dem Motto "Gender and the Ocean": Frauen, deren Lebensgrundlagen eng mit den Meeren verbunden sind, tragen die Hauptlast der Schädigung unserer Ozeane. Ihnen stehen oft weniger Vermögen und mangelnde alternative Einkommensquellen zu Verfügung. Folglich sind sie den Umwelteinflüssen stärker ausgeliefert als Männer und Umweltkatstrophen können schnell den Verlust der Existenzgrundlagen ganzer Familien zur Folge haben. Sie setzen sich jedoch auch erfolgreich für die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Meere ein, etwa auf den Seychellen. Weitere Informationen über den Themenbereich Frauen, Umwelt und Klimawandel finden Sie auf dieser interaktiven Seite von UN Women.

Juni ist Pride-Month

Der Monat Juni steht wie jedes Jahr im Zeichen des weltweiten Kampfes gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie. UN Women steht Seite an Seite mit allen Mitgliedern der LGBTQ Gemeinde und unterstützt ihre Bemühungen um Anerkennung. Menschenrechte sind universell. Kein kultureller Hintergrund, keine moralische oder religiöse Überzeugung und keine sexuelle Orientierung rechtfertigt die Verletzung dieser Rechte. Leider wird diese Selbstverständlichkeit auch in Deutschland wieder zunehmend infrage gestellt. Daher rufen wir als Nationales Komitee für UN Women dazu auf, sich für die Rechte der LGBTQ Gemeinde stark zu machen. Vielleicht gibt es auch in Ihrer Stadt eine entsprechende Parade oder Veranstaltung. Wenn ja, erwartet Sie neben vielen Farben eine Atmosphäre der Diversität und des Respekts. Zeigen Sie sich solidarisch!

UN Women hilft: "The Gender Road" in Kamerun

Eine 200 Kilometer lange Straße erstreckt sich zwischen den Townships von Batschenga, Ntui und Yoko in zentral Kamerun. Von dieser Schotterpiste, die bislang vergeblich auf Asphaltierung wartete, hängt die Existenz tausender Menschen ab. Sie bestimmt den Zugang zu Märkten, verbindet Familien und ist damit zentraler Faktor für Wohlstand in der Region. Teile der Straße sind in den letzten Jahren befestigt worden und der Ausbau geht weiter. Dies eröffnet den Menschen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. So können Läden, Hotels und Restaurants mit mehr Kundschaft rechnen, während landwirtschaftliche Erzeugnisse günstiger und schneller transportiert werden. Mit dem Projekt "Gender Road" reagiert UN Women auf dieses neue Potential. In Zusammenarbeit mit der zentralafrikanischen Entwicklungsbank werden Frauen geschult, um gleichermaßen von den Möglichkeiten der neuen Infrastruktur profitieren zu können. Sie eignen sich unternehmerische Fähigkeiten an und werden mit verbesserten Methoden in der Landwirtschaft vertraut gemacht. Damit hilft UN Women die wirtschaftliche Autonomie von Frauen zu stärken und trägt so zur Entwicklung einer ganzen Region bei. Helfen Sie mit!

 

Foto: UN Women/Ryan Brown

Neuer Bericht: Familien in einer sich verändernden Welt

UN Women stellte am 25. Juni 2019 den neuen Flagship-Bericht "Progress of the World's Women 2019: Families in a Changing World" vor. Der Bericht untersucht die Lebensumstände von Familien - samt ihrer weitreichenden ökonomischen, demographischen, politischen und sozialen Veränderungen. Dafür wurden globale, regionale und nationale Daten ausgewertet und eine ausführliche Analyse von Kernthemen wie Familiengesetzgebung, Einkommen und Arbeitsplätze, unbezahlte Sorgearbeit, Gewalt gegen Frauen sowie Familien und Migration vorgenommen. Der Bericht bietet ein Maßnahmenpaket zur Beschleunigung der Gleichstellung und Stärkung von Frauen in Familien - davon profitieren alle!

Auf der Suche nach neuem Lesestoff?

Unsere Buchempfehlungen helfen Ihnen bei der Auswahl. Wir haben eine Liste zusammengestellt, die wir regelmäßig erweitern. Mit einer Bestellung bei borro medien können Sie das Deutsche Komitee unterstützen. Einfach im Bestellvorgang unter Schritt 3 (Bestätigung) "Zugunsten UN Women Nationales Komitee e.V." ins Bemerkungsfeld eingeben. So kommen uns 10% des Kaufpreises zugute. Einen herzlichen Dank an borro medien für diese Unterstützung.

Zivilgesellschaftliche SDG-Erklärung: Keine Zeit mehr für Untätigkeit

Im September kommen Staats- und Regierungschef*innen in New York zusammen um zum ersten Mal eine umfassende Bilanz über die bisherige Umsetzung der Agenda 2030 zu ziehen. Vor diesem Hintergrund hat ein breites Bündnis von über 115 zivilgesellschaftlichen Organisationen, darunter das Deutsche Komitee, eine gemeinsame Erklärung an die Bundesregierung erarbeitet, die deutlich macht: Das bisherige Tempo ist bei weitem nicht ausreichend um die gesetzten Ziele bis 2030 zu erreichen!

Kommende Veranstaltungen

16. Oktober 2019: Einführung in Peking +25 und die 64. Sitzung der Frauenrechtskonferenz der Vereinten Nationen.

PS

Haben Sie einen Newsletter verpasst oder möchten Sie noch einmal etwas nachlesen? Die vergangenen Newsletter aus diesem Jahr finden Sie in unserem Newsletterarchiv. Wenn Sie unseren Newsletter nicht länger erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.

Folgen Sie uns doch auch auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Werden Sie jetzt Teil des UN Women Freundeskreises

Werden Sie UN Women Friend und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Welt von heute und von morgen. Eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und gleiche Chancen haben. Eine Welt, in der Frauen ein Recht auf ein Leben frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt haben. Eine Welt, die von Frauen und Männern gemeinsam gestaltet wird.

UN Women ist überzeugt: Wer Frauen stärkt, stärkt die Welt.

Als UN Women Friend werden Sie Teil einer großen Bewegung und unterstützen die Arbeit von UN Women mit einer monatlichen Spende.

Ja, ich will UN Women Friend werden!

Weitere Informationen

Impressum

Weitere Informationen erhalten Sie über
unseren Internetauftritt unter
www.unwomen.de oder von Montag bis Don-
nerstag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
Freitag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter
folgenden Kontaktdaten:

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn
Tel. (0228) 454 934 -0, Fax -29
Reinhardtstraße 13, 10117 Berlin
Tel. (030) 30346201

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 / 454 934 -0
Telefax: +49 (0) 228 / 454 934 -29

E-Mail: info@unwomen.de
Internet: www.unwomen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Karin Nordmeyer
Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Karin Nordmeyer

Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@unwomen.de.