Zur Online Version
UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen IG FB TW YT Flickr
Newsletter Juni 2018
22. Juni 2018: UN-Plattform für HeForShe

Die Vereinten Nationen und alle ihre Einheiten setzen sich für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Um diesem Ziel näher zu kommen, wurde eine UN-weite Plattform für HeForShe ins Leben gerufen. Dort finden alle Mitarbeitenden konkrete Empfehlungen, wie sie sich in ihren Arbeitsbereichen und ihrem Umfeld für einen positiven Wandel einsetzen können. Veränderung beginnt bei uns, die Welt ist an einem Wendepunkt! Mehr Informationen finden Sie bei UN Women, einen Überblick über die Verpflichtungserklärungen von UN-Mitarbeitenden hier.

5.-6. Juni 2018: UN Women bei den European Development Days (EDD)

UN Women war bei den EDD in Brüssel vertreten. Die Vorstandsvorsitzende des deutschen Komitees Karin Normeyer sowie Geschäftsführerin Bettina Metz waren vor Ort und haben sich mit UN Womens Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka zu den aktuellen Vorhaben des Deutschen Komitees ausgetauscht. In diesem Jahr war der Schwerpunkt der EDD “Women and girls at the forefront of sustainable development: protect, empower, invest”. Phumzile Mlambo-Ngcuka nahm an zahlreichen Veranstaltungen teil und war zudem eine der Botschafter*innen der begleitenden #SheisWe-Kampagne. Die Berichterstattung zu ihrer Reise finden Sie auf Deutsch hier. 

Grafik: The European Development Days 2018 campaign

8. Juni UN Women beim G7-Gipfel

Die Gleichstellung der Geschlechter ist sowohl Einzel- als auch Querschnittsthema der kanadischen G7-Präsidentschaft. UN Women Exekutivdirektorin Phumzile Mlambo-Ngcuka war als Teil des von Kanada berufenen Gender Equality Advisory Council vor Ort, um die intersektionalen Empfehlungen "Make Gender Inequality History" vorzustellen, mit denen erreicht werden soll, dass ALLE Frauen* nachhaltig gestärkt werden: Der Fachbeirat fordert konkrete Verpflichtungen, verbunden mit Investitionen, Zielen und Rechenschaftspflicht.
Die G7 haben sich im Bereich Finanzierung u.a. darauf verständigt, bis 2020 Frauen im globalen Süden mit drei Mrd. USD zu unterstützen. Die Länder stellen eine Mrd. USD bereit, weitere zwei Mrd. sollen aus dem Privatsektor kommen. Drei Mrd. USD sollen zudem Mädchen in Krisenregionen Zugang zu Bildung ermöglichen. Das nachträglich von den USA abgelehnte Kommuniqué und weitere Dokumente wie den „Call to Action“ der Y7 und die „Feminist Visions for the G7“ der W7 finden Sie hier.

Foto: Government of Canada (Der Fachbeirat präsentiert die Empfehlungen)

Deutschland in den UN-Sicherheitsrat gewählt

Deutschland wurde zum sechsten Mal als nicht-ständiges Mitglied in den UN-Sicherheitsrat gewählt. In der Bewerbung hatte sich die Bundesrepublik zuletzt stark auf die Sicherheitsratsresolution 1325 zu Frauen, Frieden und Sicherheit bezogen. Wir freuen uns, gemeinsam mit den anderen Mitstreiter*innen des zivilgesellschaftlichen Bündnisses 1325, weiter an der tatsächlichen Umsetzung anhand des zweiten Nationalen Aktionsplans zu arbeiten und bauen darauf, dass Deutschland im Sicherheitsrat wichtige Akzente setzen wird. Mehr über die Resolution 1325 sowie die Folgeresolutionen und den Umsetzungsstand finden Sie hier.

Jahresbericht von UN Women: 2017-2018

Der gerade veröffentliche Jahresbericht bilanziert die Arbeit von UN Women. Sie finden darin Informationen über Aktivitäten und Projekte, über die Zusammenarbeit mit Politiker*innen, Bäuer*innen, Kleinunternehmer*innen, zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und anderen. Es geht um die Veränderung von Normen, die politische Teilhabe und Führungsrolle von Frauen, „Frauen, Frieden und Sicherheit“ und humanitäre Notsituationen, den Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, geschlechtsspezifische Haushaltsplanung und vieles mehr. Gedruckte Exemplare können in der Geschäftsstelle bestellt werden.

Ana Peláez Narváez in den CEDAW-Ausschuss gewählt

Zum ersten Mal in seiner 37-jährigen Geschichte wurde eine Frau mit Behinderung, die Spanierin Ana Peláez Narváez, in den Ausschuss gewählt. Im Interview mit UN Women berichtet sie von ihrem Werdegang, der Zusammenarbeit mit Partner*innen und ihren Plänen. Mehr zu CEDAW, dem Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau, finden Sie hier.

23. Juni: Internationaler Tag der Witwen

Weltweit gibt es etwa 258 Millionen Witwen. Als wäre ihr Verlust nicht schlimm genug, sind sie oft auch schwerer Diskriminierung ausgesetzt. Mehr Informationen finden Sie im Statement von Phumzile Mlambo-Ngcuka, Exekutivdirektorin von UN Women.

20. Juni: Internationaler Tag der Geflüchteten

Geflüchtete Frauen sind häufig geschlechtsspezifischer und sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Mehr darüber, wie UN Women mit Millionen Frauen weltweit zusammenarbeitet, die vor Gewalt, Verfolgung oder Naturkatastrophen fliehen mussten, finden Sie hier.  

Auf der Suche nach neuem Lesestoff?

Unsere Buchempfehlungen helfen Ihnen bei der Auswahl. Wir haben eine Liste zusammengestellt, die wir regelmäßig erweitern. Mit einer Bestellung bei borro medien können Sie das Deutsche Komitee unterstützen. Einfach im Bestellvorgang unter Schritt 3 (Bestätigung) „Zugunsten UN Women Nationales Komitee e.V.“ ins Bemerkungsfeld eingeben. So kommen uns 10% des Kaufpreises zugute. Einen herzlichen Dank an borro medien für diese Unterstützung. 

Kommende Veranstaltungen

03.07.2018 (Bonn): Auszeichnung der weltweiten UN Women Solidaritäts-Kampagne HeForShe 

Die diesjährige Auszeichnung eines außergewöhnlichen und innovativen Projekts zur Gleichstellung der Geschlechter wird sich mit der HeForShe-Kampagne beschäftigen und Beispiele für die vielfältigen Umsetzungsmöglichkeiten vorstellen. Denn: Von einer gerechteren Welt profitieren wir alle. Weitere Informationen hier.

Hinweis: Möchten Sie auch per E-Mail über unsere Veranstaltungen informiert werden? Dann schreiben Sie uns bitte an info(at)unwomen.de, damit wir Sie in unseren Veranstaltungsverteiler aufnehmen können.  

PS

Haben Sie einen Newsletter verpasst oder möchten Sie noch einmal etwas nachlesen? Die vergangenen Newsletter aus diesem Jahr finden Sie in unserem Newsletterarchiv. Wenn Sie unseren Newsletter nicht länger erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.

Weitere aktuelle Nachrichten finden Sie außerdem hier auf unserer Website.

Folgen Sie uns doch auch auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Werden Sie jetzt Teil des UN Women Freundeskreises

Werden Sie UN Women Friend und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Welt von heute und von morgen. Eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und gleiche Chancen haben. Eine Welt, in der Frauen ein Recht auf ein Leben frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt haben. Eine Welt, die von Frauen und Männern gemeinsam gestaltet wird.

UN Women ist überzeugt: Wer Frauen stärkt, stärkt die Welt.

Als UN Women Friend werden Sie Teil einer großen Bewegung und unterstützen die Arbeit von UN Women mit einer monatlichen Spende.

Ja, ich will UN Women Friend werden!

Weitere Informationen

Impressum

Weitere Informationen erhalten Sie über
unseren Internetauftritt unter
www.unwomen.de oder von Montag bis Don-
nerstag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
Freitag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter
folgenden Kontaktdaten:

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn
Tel. (0228) 454 934 -0, Fax -29
Anklamer Strasse 38, 10115 Berlin
Tel. (030) 30346201

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 / 454 934 -0
Telefax: +49 (0) 228 / 454 934 -29

E-Mail: info@unwomen.de
Internet: www.unwomen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Karin Nordmeyer
Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Karin Nordmeyer

Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@unwomen.de.