Zur Online Version
UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen IG FB TW YT Flickr
Newsletter Februar 2018
"Den Versprechen Taten folgen lassen: Gleichstellung der Geschlechter in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"

UN Women stellte am 15. Februar 2018 in Berlin ihren neuen globalen Monitoring-Bericht mit hochaktuellen Daten zum Stand der Gleichstellung der Geschlechter sowie der allgegenwärtigen Diskriminierung von Frauen und Mädchen vor. Die Gleichstellung der Geschlechter ist der Schlüssel zum Erreichen aller nachhaltigen Entwicklungsziele. Der Bericht beleuchtet deshalb alle 17 Ziele aus einer Geschlechterperspektive und zeigt konkrete Möglichkeiten zu deren erfolgreicher Umsetzung bis zum Jahr 2030 auf. 

Foto: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen/Josephine Schulz

14. Februar: One Billion Rising

One Billion Rising - eine Milliarde erhebt sich, um tanzend ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern. Wir haben in Bonn, Berlin und Koblenz mitgetanzt. In 180 Ländern zeigten Frauen und Männer auf diese Weise ihre Solidarität, um jeglicher Form von Gewalt gegen Frauen endlich ein Ende zu setzen. Der Bonner General-Anzeiger berichtete über die Aktion auf dem Münsterplatz.

Fotos Bonn: Martin Behrsing

Gewalt gegen Frauen ist kein importiertes Problem

Gewalt gegen Frauen sei importierte Gewalt, so die These der Kampagne „120 Dezibel“ der vom Verfassungsschutz beobachteten sogenannten „Identitären Bewegung“. Die Macher*innen ignorieren dabei jedoch unter anderem die aktuellen und doch leider nicht neuen Zahlen zu Partnerschaftsgewalt in Deutschland. Unsere Geschäftsführerin Bettina Metz äußerte sich bei WDR aktuell zum Thema "Feminismus" von rechts sowie „120 Dezibel". Wir sind der Meinung, dass Gewalt gegen Frauen #ausnahmslos bekämpft werden muss und nicht instrumentalisiert werden darf. 

Der Schauspieler Hans-Werner Meyer ist HeForShe!

Der Schauspieler unterstützt die UN Women-Kampagne HeForShe: „Solidarität muss neu erfunden werden. Sexualisierte Gewalt muss aufhören, Diskriminierung muss aufhören. He For She!“ Herzlichen Dank!

Meyer setzte sich zudem im Zuge der #MeToo Debatte unter anderem für eine überbetriebliche Beschwerdestelle für in der Schauspielbranche Beschäftigte ein, da diese Branche von projektbezogenen Arbeitsverhältnisse geprägt sei.

Foto: Facebook Hans-Werner Meyer

11. Februar: Internationaler Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft

"More women should demand to be involved. It's our right.”
Dr. Mae Jemison, die erste schwarze Frau, die ins All gereist ist.

Informationen zu den Hindernissen und Chancen einer breiteren Einbeziehung von Frauen und Mädchen in sogenannten STEM-Berufen finden Sie bei UN Women.

#WomenInScience #BlackHistoryMonth 

62. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

Die diesjährige Sitzung der Frauenrechtskommission (FRK) untersucht primär die Herausforderungen und Chancen für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung von Frauen und Mädchen in ländlichen Gebieten. Aus Deutschland werden über 70 Vertreterinnen von Nichtregierungsorganisationen teilnehmen, mehr als 10 davon als Teil der deutschen Regierungsdelegation. Sie werden am Hauptsitz der Vereinten Nationen Veranstaltungen besuchen, die von UN Women, Regierungen und Nichtregierungsorganisationen angeboten werden. Das Deutsche Komitee wird ebenfalls vor Ort sein und Sie über das Geschehen und die Ergebnisse auf dem Laufenden halten. Besuchen Sie doch unsere Webseite für mehr Informationen.
Sollten Sie ebenfalls nach New York fahren und sich noch nicht bei uns gemeldet haben, bitten wir Sie, dies zwecks Vernetzung vor Ort zu tun.

Der Schauspieler Kai Schumann ist HeForShe!

Kai Schumann, bekannt etwa aus der Fernsehserie Heldt, ist HeForShe! Wir freuen uns sehr, dass der Schauspieler die Solidaritätskampagne von UN Women unterstützt und sich für die Gleichstellung der Geschlechter einsetzt! Auch bei der Berlinale 2018, auf der das Foto entstand.

Foto: Facebook Kai Schumann

6. Februar: Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung (FGM)

UN Women stellte am 6. Februar 2018 ihre neue regionale Sonderbotschafterin für den Kontinent Afrika vor: die gambische Aktivistin Jaha Dukureh, die gegen FGM und Kinderheirat kämpft. Mehr Informationen zum Thema FGM finden Sie auf unserer Webseite

Kleine Geste, große Wirkung!

Das Kosmetikunternehmen BABOR und das Deutsche Komitee für UN Women „ask for more“ und machen sich gemeinsam stark für das Thema „Women’s Empowerment“. So geht 1 Euro aus dem Erlös eines limitierten Ampullen-Geschenksets von BABOR an das Deutsche Komitee. Mehr Informationen und die Möglichkeit die Aktion zu unterstützen finden Sie hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in Bonn und im Rheinland feiert man Karneval. Zu Ehren des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts zogen drei unserer Kolleginnen als Suffragetten in den Karneval.  

Auf der Suche nach neuem Lesestoff?

Unsere Buchempfehlungen helfen Ihnen bei der Auswahl. Wir haben eine Liste zusammengestellt, die wir regelmäßig erweitern. Mit einer Bestellung bei borro medien können Sie das Deutsche Komitee unterstützen. Einfach im Bestellvorgang unter Schritt 3 (Bestätigung) „Zugunsten UN Women Nationales Komitee e.V.“ ins Bemerkungsfeld eingeben.  So kommen uns 10% des Kaufpreises zugute. Einen herzlichen Dank an borro medien für diese Unterstützung. 

Kommende Veranstaltungen

08.03.2018, 17.30 Uhr: Bell Ringing (Frankfurt)

Die Deutsche Börse AG beteiligt sich mit über 40 weiteren Börsen an einer Bell Ringing. Die Aktion wurde von der Vereinigung „Women in ETFs“ ins Leben gerufen und hat das Ziel, die Position von Frauen am Kapitalmarkt zu stärken. Unterstützt wird die Veranstaltung global u.a. durch UN Women. Karin Nordmeyer, Vorsitzende des Deutschen Komitees, wird einen Vortrag halten, anschließend wird zu einem kleinen Empfang geladen. Die Einladung finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Informationen zur Anmeldung.

 
09.03.2018, 16:30 Uhr: Feier zum Internationalen Frauentag (Bonn)

Im Rahmen der Veranstaltung "100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – ein Grund zu feiern" wird unsere Geschäftsführerin Bettina Metz ein Kurzinterview zu Frauenrechten im globalen Kontext geben. Die Veranstaltung findet anlässlich des Internationalen Frauentages im Frauenmuseum Bonn statt. Die Einladung finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu der direkt davor stattfindenden Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung.  

PS

Haben Sie einen Newsletter verpasst oder möchten Sie noch einmal etwas nachlesen? Die vergangenen Newsletter aus diesem Jahr finden Sie in unserem Newsletterarchiv.

Weitere aktuelle Nachrichten finden Sie außerdem hier auf unserer Website.

Folgen Sie uns doch auch auf Facebook, Twitter oder Instagram! 

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. 

Werden Sie jetzt Teil des UN Women Freundeskreises

Werden Sie UN Women Friend und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Welt von heute und von morgen. Eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und gleiche Chancen haben. Eine Welt, in der Frauen ein Recht auf ein Leben frei von Armut, Diskriminierung und Gewalt haben. Eine Welt, die von Frauen und Männern gemeinsam gestaltet wird.

UN Women ist überzeugt: Wer Frauen stärkt, stärkt die Welt.

Als UN Women Friend werden Sie Teil einer großen Bewegung und unterstützen die Arbeit von UN Women mit einer monatlichen Spende.

Ja, ich will UN Women Friend werden!

Weitere Informationen

Impressum

Weitere Informationen erhalten Sie über
unseren Internetauftritt unter
www.unwomen.de oder von Montag bis Don-
nerstag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
Freitag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter
folgenden Kontaktdaten:

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9, 53115 Bonn
Tel. (0228) 454 934 -0, Fax -29
Anklamer Strasse 38, 10115 Berlin
Tel. (030) 30346201

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 / 454 934 -0
Telefax: +49 (0) 228 / 454 934 -29

E-Mail: info@unwomen.de
Internet: www.unwomen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Karin Nordmeyer
Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Karin Nordmeyer

Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an info@unwomen.de.