UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen

Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Verbesserung der ökonomischen Situation von Frauen

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Frauen beim Zugang zu wirtschaftlichen Ressourcen benachteiligt

Frauen haben weit weniger Zugang zu Land, Krediten und menschenwürdigen Arbeitsplätzen als Männer. Dabei zeigen Untersuchungen, dass die Förderung von Frauen der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes nutzt. Veränderte makroökonomische und politische Prozesse können zur Gleichstellung der Geschlechter auf allen Ebenen beitragen, indem Barrieren, die Frauen von einer Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Chancen abhalten, abgebaut werden.

Weltweit über 70 Prozent aller Frauen von Armut betroffen

Mehr als über 70 Prozent aller Frauen sind weltweit von Armut bedroht. Grund dafür ist die anhaltende Diskriminierung beim Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Beschäftigung. Die Förderung von Frauen und deren wirtschaftlicher Sicherheit und Rechte ist eine Kernaufgabe von UN Women.  UN Women setzt sich dafür ein, geschlechtsspezifische Perspektiven in die Handels- und Wirtschaftspolitik einzubeziehen, damit Frauen einen Weg aus der Armut finden. UN Women unterstützt die Bemühungen, eine geschlechtsspezifische Perspektive in den Bereichen Armutsbekämpfung, Bilanzen sowie die Daten-und Handelspolitik zu integrieren.

Einkommensungleichheit in Deutschland

In Deutschland gibt es ebenfalls Handlungsbedarf, auch wenn sich die Situation der Frauen hier nicht mit der Lage der sogenannten Entwicklungsländer vergleichen lässt. Frauen erhalten durchschnittlich 20 % weniger Gehalt als Männer und arbeiten häufiger in Teilzeit, um Beruf und Familie vereinbaren zu können. Hinzu kommt, dass Frauen und Mädchen mehr als das Doppelte an unbezahlter Care-Arbeit austragen im Vergleich zu Männern. Unsere diesbezüglichen Forderungen finden Sie im Equal Care Manifest (Mai 2020).

UN Women hat gemeinsam mit UN Global Compact die Women's Empowerment Principles ins Leben gerufen.  Die Prinzipien bieten Unternehmen eine Anleitung, wie sie die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz fördern können. In Deutschland haben sich bereits Unternehmen wie Daimler, adidas, Lidl, Deutsche Bahn und SAP öffentlich zu den Prinzipien bekannt. 

Mit dem Fonds für die Gleichstellung der Geschlechter (Fund for Gender Equality) unterstützt UN Women Programme, die die Frauenrechte stärken, indem sie den Zugang zu Land, Krediten und Produktionsmitteln verbessern und eine soziale Absicherung ermöglichen.

Unterstützen Sie die Arbeit von UN Women mit Ihrer Spende für den
Fund for Gender Equality!

Informationsmaterial

Der Flyer "Wirtschaftliche Stärkung von Frauen" gibt Ihnen einen kompakten Überblick zu dieser Thematik und kann hier im pdf-Format aufgerufen werden. Gerne können Sie diesen Flyer auch bei uns als Hard-Copy anfordern. Bitte wenden Sie sich hierfür direkt an unsere Geschäftsstelle

Weitere Informationen zur Gender Pay Gap und Geschlechtergleichstellung bieten die OECD-Studie 2017 – „The Pursuit of Gender Equality: An Uphill Battle“ und der Global Gender Pay Gap Report 2020.

Die Europäische Union hat im Jahr 2020 die Broschüre „Gender Pay Gaps Statistics“ veröffentlicht. Diese erklärt einige Fakten zu dem Thema und präsentiert die aktuellsten Statistiken zur Einkommensungleichheit in Europa.

Besuchen Sie auch unsere Infoseite zu Gender Gaps in Deutschland

Stand April 2020