UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen

Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Die 65. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

CSW65 (2021)

Die 65. Sitzung der UN Frauenrechtskommission (FRK) wird vom 15. bis 26. März 2021 auf Grund der Corona-Pandemie zum ersten Mal in ihrer Geschichte regulär digital stattfinden. 

Zur Teilnahme an der FRK sind Vertreter*innen der Mitgliedstaaten, der UN-Einheiten und der vom ECOSOC akkreditierten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) eingeladen. UN Women plant einen Jugenddialog (Informationen folgen) und fordert alle NGOs mit ECOSOC Status dazu auf, möglichst viele jungen Menschen für eine Teilnahme zu registrieren. UN Women Deutschland ist eine dieser Organisationen (weitere Informationen unter "Anmeldung").   

Schwerpunktthema: Die vollständige und wirksame Beteiligung von Frauen am öffentlichen Leben und an Entscheidungsprozessen sowie die Beseitigung von Gewalt, um die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung aller Frauen und Mädchen zu erreichen;

Überprüfungsthema: Stärkung von Frauen in Verbindung mit nachhaltiger Entwicklung (vereinbarte Schlussfolgerungen der sechzigsten Sitzung)

NEU:

  • Hier finden Sie die "Agreed Conclusions – Advance unedited version (PDF, 264 KB)"
  • Hier können Sie die Pressemitteilung von UN Women lesen, hier die Abschlussrede von Phumzile Mlambo-Ngcuka, in der sie die Mitgliedstaaten dringend auffordert, die Empfehlungen als Baustein zu nutzen und über das hinauszugehen, was in diesen Vereinbarten Schlussfolgerungen enthalten ist. 
  • Hier finden Sie eine Rückschau von NGO CSW inklusive eines zusammenfassenden Videos.

Hier (PDF, 622 KB) können Sie den Zero Draft, den ersten Entwurf der Abschlusserklärung der UN-Mitgliedsstaaten, lesen. Diese Abschlusserklärung wird im Vorwege und während der FRK von den Mitgliedsstaaten diskutiert.

FRK unter Corona-Bedingungen

Die 65. Sitzung der FRK wird virtuell stattfinden. Lediglich die Eröffnungs- und Schlusssitzung werden unter Berücksichtigung aller notwendigen Vorsichtsmaßnahmen auch in Präsenz abgehalten (ausschließlich Delegierte, die vor Ort in New York sind). Die Verhandlungen über die Abschlusserklärung ("Agreed Conclusions") werden virtuell organisiert. 

Alle "Side und Parallel Events", an denen auch NGOs teilnehmen können, werden virtuell stattfinden.

Personen, die nicht zur Delegation einer vom ECOSOC akkreditierten Organisation gehören, werden trotzdem die Möglichkeit haben, die Sitzung zu verfolgen: Ein Großteil der offiziellen Events wird über das UN WebTV live übertragen und einige Side Events werden nach Ermessen der Veranstalter*innen zur Anmeldung offen sein.

Anmeldung zur FRK
Vertreter*innen von vom ECOSOC akkreditierten NGOs hatten vom 28.12.2020 - 22.02.2021 die Möglichkeit, sich für die Sitzung über die UN Indico Plattform anzumelden. Die Registrierungseinladung wurden an alle akkreditierten NGOs per Mail gesendet.
In diesem Jahr gibt es auf Grund des virtuellen Formats keine Beschränkung (regulär: 20 Plätze). Alle, die über UN Women Deutschland für die FRK registriert werden wollten, hatten bis zum 17.02.2021 die Möglichkeit, sich über info(at)unwomen.de zu melden.

Programm

Die Programmübersicht des offiziellen Teils finden Sie hier.

Die Übersicht der "Side Events" können Sie hier einsehen. Die Anmeldung erfolgt über die jeweiligen Veranstalter*innen. Das Programm der "Parallel Events" der NGOs finden Sie im NGO CSW65 Virtual Forum (s.u.). 

Folgende Side Events werden von der Bundesregierung (mit)organisiert, bitte beachten Sie die jeweiligen Anmeldemodalitäten:

Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen - Best Practices zur Verbesserung des Zugangs zu Hilfesystemen in Krisenzeiten
Trotz aller Bemühungen sind Frauen und Mädchen immer noch Opfer verschiedener Formen von Gewalt. Zusätzlich ist das Risiko häuslicher Gewalt durch die Kontaktbeschränkungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie mit großer Wahrscheinlichkeit gestiegen. Der Fokus der Veranstaltung liegt daher auf dem Austausch über effektive Gewaltschutzmaßnahmen, die dazu beitragen, den Zugang von Frauen zu Hilfeangeboten in Krisenzeiten zu gewährleisten. Dabei werden Best Practices aus verschiedenen Länderkontexten vorgestellt, deren mögliche Umsetzung diskutiert und der Wissenstransfer unter den relevanten Akteuren gefördert. Melden Sie sich hier an.
Das Side Event wird von UN Women Deutschland, dem Bundesfrauenministerium und der Ständigen Vertretung in New York organisiert . Als Co-Sponsor*innen fungieren Belgien und Namibia. An der Paneldiskussion werden verschiedene Akteur*innen aus Regierungen, der Zivilgesellschaft, internationalen Organisationen und der Wissenschaft teilnehmen. Die folgenden Personen haben ihre Teilnahme bereits bestätigt: 

  • Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Sarah Schlitz, Belgische Staatsministerin für Gleichstellung
  • Dagmar Schumacher, Direktorin des Brüsseler Büros von UN Women
  • Julia Karashwvili, Georgien: Mitglied der High Level Advisory Group for Global Studies on the Impact of UNSC Resolution 1325 und Vorsitzende der IDP Women Association Consent
  • Amanda Nguyen, Social Entrepreneur, Aktivistin und Gründerin der NGO Rise
  • Djamila Ribeiro, Autorin, Philosophin und Aktivistin

Bastian Hartig, DW-Journalist, wird die Paneldiskussion moderieren.

17. März 2021, 12:00 - 2:00 PM (EST) - UN CSW Parallel Event “From Beijing 1995 to Generation Equality 2021: Building gender just societies through intergenerational solidarity”
The main challenges facing our societies today – from climate change to demographic change and globalisation– demand intergenerational solidarity. This solidarity should be based on a wideranging pact not just between generations, but between genders and people of all backgrounds who must look to the future with renewed confidence. It has been more than 25 years since the adoption of the most visionary agenda for the empowerment of women and girls called the Beijing Declaration. Moreover, we stand only 9 years before the milestone towards achieving the 2030 Sustainable Development Goals dedicating SDG 5 to achieving gender equality and empowering all women and girls. And yet, no single country has achieved gender equality. The experiences we made during what has probably been one of the most challenging year with the breakout of the pandemic offers a pivotal moment for the realization of gender equality and the empowerment of all women and girls. Therefore, UN Women Germany, PES Women, the Foundation for European Progressive Studies and Fondation Jean Jaurès join forces to discuss gender equality from a life-cycle and intersectional perspective, foster dialogue between women across generations and solidarity between feminists of all ages in an era where safeguarding and strengthening the accomplished rights are currently undermined. See more information here.

  • Welcome: Zita Gurmai, PES Women President & FEPS Vice-President
  • Opening Remarks: Karin Nordmeyer, UN Women Germany President
  • Keynote speech: Åsa Regnér, UN Women Deputy Executive Director
  • Concluding Remarks: László Andor, Foundation for European Progressive Studies, Secretary General
  • Moderation: Ursula Schäfer-Preuss, UN Women Germany Vice President

Debate:

  • Yasmine Ergas, Director of the Specialisation on Gender and Public Policy, Columbia University
  • Jackie Jones, Former Member of the European Parliament
  • Elke Ferner, Former State Secretary for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth, Germany PES Women Executive
  • Louisa Renoux, Women, health & climate expert
  • Caryn Dasah, Community activist & peer educator, Founder of Hope Advocates Africa
  • Dagmar Schumacher, Director of UN Women Brussels Office

17. März 12:30 - 2:00 PM (EST) -  UNW CSW Parallel Event "Women and Girls in Technology"
Technology talks on practice and experience in technology companies with:

  • Gail Logan, Kore Transformation, former Leader at ADOBE
  • Christel Steigenberger, Wikimedia Foundation USA

Sponsoring Organization: webgrrls.de

Wenn Sie uns über Ihre Veranstaltung informieren wollen, schicken Sie bitte alle notwendigen Informationen an info(at)unwomen.de

Offizielle UN Women Veranstaltungen

15 March 2021, 10:00 to 11:00 AM (EST) - CSW Opening Ceremony
The official opening session of the 65th session of the UN Commission on the Status of Women will take place in-person, in the General Assembly Hall at the United Nations Headquarters in New York. 

15 March 2021, 4:00 to 5:00 PM and 5:00 to 6:00 PM (EST) - Ministerial Roundtables

  • 4:00 to 5:00 PM: Getting to parity: good practices towards achieving women's full and effective participation and decision-making in public life. Full list of participants can be found here.
  • 5:00 to 6:00 PM: Creating an enabling environment for women's full and effective participation and decision-making in public life. Full list of participants can be found here.

16 March, 10:15 - 11:15 AM (EST) -  Virtual Townhall Meeting

United Nations Secretary-General's annual Virtual Townhall Meeting with civil society on the occasion of the 65th session of the CSW. Moderated by UN Women Executive Director, Phumzile Mlambo-Ngcuka, the meeting will provide an opportunity for women’s and youth civil society organizations to engage with the Secretary-General on the session’s priority theme

16 March 2021, 9:00 to 10:00 AM - 10:00 to 11:00 AM - 11:00 AM to 1:00 PM (EST) - Ministerial Roundtable

  • 9:00 to 10:00 AM: Getting to parity: good practices towards achieving women's full and effective participation and decision-making in public life. Full list of participants can be found here.
  • 10:00 to 11:00 PM: Creating an enabling environment for women's full and effective participation and decision-making in public life. Full list of participants can be found here.
  • 11:00 AM to 1:00 PM: General discussion. Follow-up to the Fourth World Conference on Women and to the twenty-third special session of the General Assembly.

26 March 2021 (time TBC) - CSW Closing Session
The CSW Closing Session will be held on 26th of March. Time will be determined at a later stage.

Weitere Informationen zu den offiziellen Veranstaltungen und weiteren von und mit UN Women organisierten Veranstaltungen finden Sie hier. Alle offiziellen Veranstaltungen werden im UN Web TV live übertragen. 

Youth

17 March 2021, 9:00 to 11:00 AM (EST) - Girls' Caucus
Girls' Caucus is a public forum for girls to discuss the progress in regards to the interests and needs of girls, and offer suggestions on girls' leadership in the implementation of the CSW65 Agreed Conclusions. UN Women Deputy Executive Director Anita Bhatia will speak at the event.

18 March 2021, 8:30 to 10:30 AM (EST) - High-level Intergenerational Dialogue
The High-level Intergenerational Dialogue will discuss an understanding of meaningful intergenerational co-leadership and will be an opportunity for joint advocacy for young women and non-binary people's leadership as key to the COVID-19 response and building back better. The Youth Accountability Framework will be launched. UN Women Executive Director Phumzile Mlambo-Ngcuka will speak at the event. Open event and live-streamed.

25 March 2021, 8:00 to 11:00 AM (EST) - Youth Forum
The Forum will mobilize young people for the Generation Equality Forum in Mexico. Convening a feminist, empowering space for young people and adolescents to engage, learn, network and share best practice of how to influence in policy making including intergovernmental spaces and beyond. UN Women Deputy Executive Director Åsa Regnér will speak at the event.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung der 65. Sitzung organisierte UN Women vom 05. - 08.10.2020 ein "Expert Group Meeting" zum Schwerpunktthema. Den Bericht samt der Empfehlungen der Expert*innen-Gruppe finden Sie hier.

Den Bericht des UN Generalsekretärs zu globalen Trends, fortbestehenden Hindernissen und Chancen finden Sie hier.

Diese beiden Berichte dienen als Grundlage für den Zero-Draft (PDF, 622KB), den ersten Entwurf der Abschlusserklärung.

Außerdem können Sie hier den Bericht des UN Trust Fund zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen an die Kommission lesen, in welchem die Ergebnisse und Erfolge des Trust Funds in 2020 zusammengefasst wurden.

Stellungnahmen der NGOs

Die Einreichung schriftlicher Stellungnahmen für CSW65 stand NGOs mit Beratungsstatus beim ECOSOC vom 25.09. - 16.10.2020 offen. Die schriftliche Stellungnahme von UN Women Deutschland (PDF 488KB) können Sie hier lesen.

Registrierte NGOs werden zudem die Gelegenheit zu einer Stellungnahme bei der "General Discussion" und einer Intervention bei den "Interactive Dialogues" haben. Informationen finden Sie hier (Deadline: 15. bzw. 21.02.2021).


NGO CSW Forum

 Das die FRK begleitende NGO Forum von NGO CSW wird in 2021 digital im Rahmen einer Plattform stattfinden, auf der man sich ab Mitte Januar kostenlos anmelden kann. Dies ist auch dann nötig, wenn man für die FRK registriert ist. Die Platform des NGO CSW Forums bleibt das gesamte weitere Jahr über online, sodass man weiterhin die Möglichkeit hat, sich mit Aktivist*innen weltweit zu vernetzen.

NGOs hatten bis zum 28.12.2020 die Möglichkeiten, sich für die Ausrichtung eines virtuellen "Parallel-Events" zu einem CSW65-Thema zu bewerben. Dafür mussten NGOs nicht vom ECOSOC akkreditiert sein. Für alle, die ein Parallel-Event ausrichten, fand am 20.01.2021 ein Virtual Parallel Event Organizer Training statt (Aufzeichnung).

Wieder stattfinden werden der Consultation Day, Advocacy Trainings und zahlreiche Networking-Events, auch wird es in einem virtuellen Ausstellungsraum die Möglichkeit geben, sich von Stand zu Stand durch die Organisationen zu klicken und mit den Vertreter*innen in Kontakt zu treten. Auch die Artisan Fair wird digital umgesetzt: Als online Marketplace bietet sie auf der Forumsplattform Kunsthandwerker*innen die Möglichkeit, ihre Kunst zu verkaufen. Weitere Informationen zum NGO Forum gibt es im FAQ.

Am 21.01.2021 gab es die Möglichkeit, im Rahmen der Youth Preparation Series das NGO CSW/NY Executive Committee kennenzulernen. In den acht Wochen bis zum Start der FRK findet jeden Donnerstag eine Vorbereitungsveranstaltung statt. Die nächste findet am 11.03.2021 statt. Hier finden Sie alle Veranstaltungen der Youth Leaders und Young Professionals.

Civil Society Briefings

Wie kann ich teilnehmen?

Die Anmeldung für das NGO CSW Forum erfolgt separat, d.h. wenn Sie für die CSW65 registriert sind, sind Sie nicht automatisch für das NGO CSW Forum angemeldet. Die Nutzung der Plattform und die Teilnahme an den Parallel-Events ist kostenlos. Auch die Teilnahme als Advocate ist von nun an kostenlos. Die Anmeldung ist hier möglich. Die Teilnahme an den Parallel-Events ist ausschließlich über diese Plattform möglich. Nach Registrierung haben Sie auch Zugriff auf das Programm, aktuell zählt dieses über 700 Parallel-Events. Am 16.12.2020 fand eine Virtual Platform Training Session statt, die die Nutzung der Plattform ausführlich erklärt hat (Aufzeichung).

Young Feminist Awards

Zusammen mit Women have Wings verleiht NGO CSW Youth Leaders & Young Professionals im Rahmen des NGO CSW65 Forums fünf Young Feminist Awards, ausgeschrieben mit jeweils $5.000. Der Preis richtet sich an Vertreter*innen von jugendgeführten Organisationen, junge Führungspersönlichkeiten und Feminist*innen, die eine Idee oder ein Projekt entwickelt haben, um die Gleichstellung der Geschlechter in ihrer Region voranzutreiben. Die Gewinner*innen werden am 26.03.2021 bekannt gegeben (Bewerbungsschluss 01.03.2021).


Vorbereitung der 65. Sitzung der FRK

Dialogforum Februar 2021

Am 23.02.2021 informierten UN Women Deutschland und der Deutsche Frauenrat in einer gemeinsamen Veranstaltung über die 65. Sitzung und diskutierten den Zero Draft (PDF, 622 KB) mit den Teilnehmenden. Zudem ging es um Beteiligungsmöglichkeiten der Zivilgesellschaft und auch speziell junger Menschen und Jugendorganisationen. Die bei der Veranstaltung eingeblendeten Präsentationen finden Sie hier: Die Präsentation von Bettina Metz, der Geschäftsführerin von UN Women Deutschland mit Informationen zur 65. Sitzung der FRK (PDF, 1,4 MB) und die Präsentation von Nora Teuma, der DGVN Jugendbeobachterin zur CSW65 mit Informationen zur Jugendpartizipation (PDF, 968 KB). Untenstehend finden Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung.

Herbstforum 2020

Am 04.11.2020 fand das von UN Women Deutschland und dem Deutschen Frauenrat organisierte Herbstforum statt, das interessierten Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, von NGOs und des Bundestages die Möglichkeit bot, mehr über die kommende Sitzung der FRK und den Generation Equality-Prozess zu erfahren. Es wurde umfassend darüber informiert, was sich hinter der FRK verbirgt und wie sich die Zivilgesellschaft einbringen kann. Eine Übersicht mit den wichtigsten Informationen bietet diese Präsentation.

Diese Seite wird laufend aktualisiert

Stand: März 2021


  • 55