UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. | Für die Rechte von Frauen

Kontakt

un mail form
Datenschutzhinweise*

Das Ziel 5

Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

Frauen und Mädchen spielen eine entscheidende Rolle in allen Lebensbereichen und tragen maßgeblich zu Veränderungen bei. Und doch besteht die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern weltweit fort und beraubt Frauen und Mädchen ihrer Grundrechte und Chancen.

Die Gleichstellung der Geschlechter sowie die Stärkung von Frauen sind Bestandteil der gesamten Agenda 2030: Nur durch den Einbezug von Frauen und Mädchen kann eine gerechte und inklusive Gesellschaft, eine nachhaltige und erfolgreiche Ökonomie sowie ein zukunftsweisender Umgang mit der Umwelt etabliert werden. Frauen stellen deshalb den Schlüsselfaktor für das Erreichen aller Ziele dar. Das Ziel 5 beschäftigt sich insbesondere mit der Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Selbstbestimmung von Frauen und Mädchen. 

Dies erfordert energischere Anstrengungen, einschließlich rechtlicher Rahmen, um die tiefverwurzelte geschlechtsspezifische Diskriminierung zu bekämpfen, die oft auf patriarchalische Einstellungen und entsprechende soziale Normen zurückzuführen ist. 

Beispielsweise müssen diskriminierende Gesetze verändert und die Förderung von Gleichberechtigung rechtlich verankert werden. In 49 Staaten fehlen weiterhin verbindliche Gesetze zum Schutz der Frauen vor häuslicher Gewalt. Basierend auf Daten von 87 Staaten, hat eine von fünf Frauen unter 50 Jahre bereits physische und/oder sexualisierte Gewalt in ihrer Partnerschaft erlebt.

Gewalt gegen Frauen ist eine Pandemie, die alle Staaten betrifft, auch diejenigen, die in anderen Bereichen lobenswerte Fortschritte gemacht haben. Weltweit haben 35 Prozent aller Frauen bereits physische und/ oder sexualisierte Gewalt erlebt. 

Auch muss die Rolle von Frauen in der Wirtschaft und Politik gestärkt werden. In Westeuropa verdienen Frauen im Durchschnitt 24 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen (Global Gender Gap Report 2018). Die Women's Empowerment Principles (WEPs), initiiert von UN Women und UN Global Impact, fördern die stärkere Einbeziehung von Frauen in Unternehmen.
Im Jahr 2018 waren nur 24 Prozent aller nationaler Parlamentarier*innen weltweit Frauen, ein geringer Anstieg seit 1990 (13 Prozent).

Die konkreten Zielsetzungen sind:

5.1 Alle Formen der Diskriminierung von Frauen und Mädchen überall auf der Welt beenden 
5.2 Alle Formen von Gewalt gegen alle Frauen und Mädchen im öffentlichen und im privaten Bereich einschließlich des Menschenhandels und sexueller und anderer Formen der Ausbeutung beseitigen 
5.3 Alle schädlichen Praktiken wie Kinderheirat, Frühverheiratung und Zwangsheirat sowie die Genitalverstümmelung bei Frauen und Mädchen beseitigen  
5.4 Unbezahlte Pflege- und Hausarbeit durch die Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen und Infrastrukturen, Sozialschutzmaßnahmen und die Förderung geteilter Verantwortung innerhalb des Haushalts und der Familie entsprechend den nationalen Gegebenheiten anerkennen und wertschätzen  
5.5 Die volle und wirksame Teilhabe von Frauen und ihre Chancengleichheit bei der Übernahme von Führungsrollen auf allen Ebenen der Entscheidungsfindung im politischen, wirtschaftlichen und öffentlichen Leben sicherstellen  
5.6 Den allgemeinen Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und reproduktiven Rechten gewährleisten, wie im Einklang mit dem Aktionsprogramm der Internationalen Konferenz über Bevölkerung und Entwicklung, der Aktionsplattform von Beijing und den Ergebnisdokumenten ihrer Überprüfungskonferenzen vereinbart
5.a Reformen durchführen, um Frauen die gleichen Rechte auf wirtschaftliche Ressourcen sowie Zugang zu Grundeigentum und zur Verfügungsgewalt über Grund und Boden und sonstige Vermögensformen, zu Finanzdienstleistungen, Erbschaften und natürlichen Ressourcen zu verschaffen, im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften 
5.b Die Nutzung von Grundlagentechnologien, insbesondere der Informations- und Kommunikationstechnologien, verbessern, um die Selbstbestimmung der Frauen zu fördern  
5.c Eine solide Politik und durchsetzbare Rechtsvorschriften zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Selbstbestimmung aller Frauen und Mädchen auf allen Ebenen beschließen und verstärken

Übersetzung durch die Vereinten Nationen, hier jedoch nicht im generischem Maskulinum.

Stand: 2019