Kontakt

un mail form

Veranstaltungen 2015

Vergangene Veranstaltungen im Überblick

27. November 2015, 11.00 - 18.00 Uhr, Bundesfamilienministerium, Berlin
Dialogforum zum CEDAW-Staatenbericht und zum Alternativbericht 

Das Programm können Sie in dieser pdf-Datei aufrufen. 

Bitte melden Sie Ihr Interesse an der Teilnahme am Dialogforum bis spätestens 13.11.15 über diesen Link an. Aufgrund der erwartet hohen Nachfrage und nur begrenzter Platzkapazität, bitten wir nach Möglichkeit um nur eine Anmeldung pro Institution. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zunächst eine automatische Eingangsbestätigung an Ihre angegebene Mailadresse. Eine verbindliche Anmeldebestätigung sowie ein Entwurf zur Verfahrensordnung werden nach Anmeldeschluss versandt.

Sie können nicht am Dialogforum teilnehmen, haben jedoch Interesse an einer Mitarbeit am Alternativbericht? In diesem Fall nutzen Sie bitte ebenfalls den diesen Anmeldelink und kreuzen die entsprechenden Felder an. Nach dem Dialogforum werden Sie über das weitere Verfahren der Arbeitsgruppen informiert.

Mit Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Melitta Kühnlein, Referentin Nationale Gleichstellungspolitik, in der Geschäftsstelle des Deutschen Frauenrats.

19. November 2015, 18.00 - 20.00 Uhr, John F. Kennedy Institut, Berlin
Informationsabend zur #HeForShe - Kampagne 
In einer Informationsveranstaltung wird die Projektkoordinatorin des Nationalen Komitees gemeinsam mit Daniel Domscheit-Berg allen Interessierten die Grundlagen der #HeForShe - Kampagne vorstellen. Weitere Informationen folgen. 

Die Veranstaltung findet im Raum 340 des Instituts in der Lensstrasse 7 in Berlin statt. 

9. November 2015, 12:00 Uhr, Radisson Blu Hotel, Erfurt
Starke Frauen für eine starke Welt!– 20 Jahre UN-Frauenkonferenz Peking

Diese Veranstaltung wird von der FES Thüringen in Kooperation mit dem Nationalen Komitee und der Landesarbeitsgemeinschaft der Thüringer Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt durchgeführt. 
Weitere Informationen finden Sie in diesem Programmablauf. Die Anmeldung ist online bis zum 2. November 2015 hier möglich

2.-4. November 2015, Freiburg im Breisgau
„Frauen, Frieden und Sicherheit auf dem Balkan“

Anwältinnen ohne Grenzen e.V. laden Sie herzlich zu unserer Internationalen Konferenz „Frauen, Frieden und Sicherheit auf dem Balkan“ ein, die in Kooperation mit UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. vom 2.-4. November 2015 in Freiburg im Breisgau stattfindet. Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments und wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gefördert.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Einladungsschreiben und in der Agenda hier
Das Anmeldeformular können Sie hier abrufen

28. / 29. Oktober 2015, Bonn
Internationales Symposium 2015
„15 years of UNSC Resolution 1325 – No peace without women“

Im  15. Jahr der Resolution 1325 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen wird das Deutsche Komitee für UN Women dieses bedeutsamen Rechtsinstruments der Friedens- und Sicherheitspolitik in einem Internationalen Symposiums in Bonn am 28. und 29. Oktober 2015 beleuchten und darin die Bedeutung der „Resolution 1325“, insbesondere für Frauen und Mädchen, herausstellen. Dabei vernetzen wir die nationalen Anstrengungen  zur Gleichstellung der Geschlechter und dem Empowerment von Frauen mit der internationalen Politik von UN Women und intensivieren den Dialog zwischen verschiedenen Akteuren. 

Das Symposium beginnt am Abend des 28. Oktober mit einer Festveranstaltung, in der wir das herausragende Engagement von UN Women, Frauen und Mädchen in Konfliktregionen zu schützen und sie aktiv in ihren friedenssichernden und friedensschaffenden Bemühungen zu stärken, auszeichnen.  Diese Abendveranstaltung findet im Alten Rathaus der Stadt Bonn statt. 

Am  29. Oktober wird in einer ganztägigen Fachveranstaltung in der Deutschen Welle Bonn das Thema „Kein Frieden ohne Frauen“ bearbeitet und die globale Studie zur Überprüfung der Resolution 1325 vorgestellt.  

Die Zusammenfassung der Globalen Studie können Sie hier in deutscher Sprache aufrufen. 

Das Programm finden Sie hier und die offizielle Einladung finden Sie in diesem pdf-Dokument

Die Zusammenfassung des Internationalen Symposiums können Sie hier als pdf-Dokument abrufen. 

24. Oktober 2015, Tag der Vereinten Nationen, Bonn. 
Mit einem Bürgerfest auf dem Markt feiert Bonn am Samstag, 24. Oktober, zum 20. Mal den Tag der Vereinten Nationen. Von 11.30 bis 18 Uhr werden vor dem Alten Rathaus Informationen und Aktionen zum Mitmachen sowie ein Bühnenprogramm für die ganze Familie angeboten. Das Nationale Komitee wird mit einem Stand im Zelt 4 vertreten sein. Den Flyer des Tag der Vereinten Nationen finden Sie hier

5.Oktober 2015, 19 Uhr, Borromäus Haus, Wittelsbacherring 7 in Bonn
Kampf um Frauenrechte in El Salvador
Vortrag und Diskussion im Rahmen der El Salvador Rundreise
Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer

24. September 2015, ÜSTRA-Remise Hannover
Europäisches Jahr für Entwicklung: Weltweite Zeichen für die Gleichberechtigung
Veranstalter: Niedersächsische Staatskanzlei und Europäisches Informations-Zentrum Niedersachsen in Zusammenarbeit mit Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. und Region Hannover
Bettina Metz-Rolshausen wird das Nationale Komitee mit einem Impulsreferat 'Peking+20: Zeit für neue Verpflichtungen und verstärktes Handeln' vertreten. 
Nähere Informationen erhalten Sie in diesem Flyer

17. September 2015, 19 Uhr, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Colmantstraße
Präsentation des Filmes: „Within the Eye of the Storm“, Im Auge des Orkans. Dokumentarfilm (2012) der israel. Regisseurin Shelley Hermon (74 Min.).
Im Zentrum steht die Freundschaft und Friedensarbeit eines palästinensischen und eines israelischen Vaters, deren Töchter jeweils von „der anderen Seite“ getötet wurden. Sie sind Mitglieder des israelisch-palästinensischen Vereins „Parents’ Circle - Family Forum“, in dem sich Hinterbliebene beider Seiten zusammengeschlossen haben. Original mit deutschen Untertiteln. Anschließend Video Interview mit der Filmemacherin und Diskussion. 

Moderation: Heide Schütz, FNF
Eintritt frei, Spenden erwünscht.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V. und im Rahmen der Bonner Friedenstage statt. Die pdf-Einladung zu der Filmvorführung können Sie hier abrufen. Den vollständigen Flyer der Bonner Friedenstage finden Sie hier im pdf-Format. 

22. - 24. Juni 2015, Bonn
Global Media Forum - Medien und Außenpolitik im digitalen Zeitalter
Das Netzwerk Gender@International Bonn (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Deutsche Welle, United Nations Organizations in Bonn und das Nationale Komitee) veranstaltete im Rahmen des Global Media Forum den Workshop "Empower women through hashtags - New ways to sustainable conflict Resolution?" 

Die Pressemitteilung des Workshops finden Sie in deutscher Sprache hier und in englischer Sprache hier. Einige Bilder des Workshops finden Sie im Flickr-Album der Deutschen Welle

Den Workshop können Sie sich ebenfalls auf Soundcloud oder hier direkt anhören. 

17. Juni 2015, Plan International Deutschland, Hamburg
Diese Podiumsdiskussion zu „Gewalt gegen Mädchen und Frauen stoppen“ wurde von Plan International Deutschland und UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. organisiert.  Bishnu Kumari Chaudhary erzählte von ihrem Leidensweg als ehemalige Haussklavin (Kamalari), bis plan international sie befreite. An der Podiumsdiskussion nahmen teil: .  Bishnu Kumari Chaudhary, Dipl. Psychologe Gerhard Hafner, Geschäftsführerin Deutsches Komitee UN Women B. Metz-Rolshausen und die Vorsitzende des Entwicklungsausschusses des Europäischen Parlaments Linda McAvan.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Webseite des Hauses der Philanthropie.

13. Juni 2015, Nach dem Frühling - Arabische Journalistinnen berichten, Deutsche Welle, Bonn 
Die Entwicklungen in Tunesien und Ägypten sind äußerst unterschiedlich verlaufen und so bot die Veranstaltung allen Interessierten die Möglichkeit zur Information und Diskussion mit Akteurinnen, die sie miterlebt und mitgestaltet haben: mit der Fotografin Eman Helal,  der TV Journalistin Shahira Amin, beide aus Ägypten, sowie den tunesischen Journalistinnen Chabbeh Khawla und Nessrine Romdhani. Moderation: Martina Sabra, Journalistin.  Diese Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Journalistinnenbund und mit der Unterstützung des Auswärtigen Amt statt. Die Bilder der Veranstaltung finden Sie hier in unserem Flickr-Album

Einen umfassenden Artikel zu der Veranstaltung finden Sie bei ver.di unter diesem Link

9. Juni 2015, Landesvertretung NRW in Berlin
Festakt zur Peking+20 Kampagne
Alle Informationen rund zum Festakt finden Sie auf dieser Sonderseite. 

12. + 13. Mai 2015, Bonn
Bonn Conference for Global Transformation

Das Nationale Komitee veranstaltete am 13. Mai den Workshop "Transforming Governance through Gender Equality" im Rahmen der Bonn Conference for Global Transformation. Der Fokus lag auf Gender Budgeting und ersten konkreten Maßnahmen der Umsetzung. Den Artikel des Workshops finden Sie hier im pdf-Format.

6. Mai 2015, 17.00 - 19 Uhr
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
Nachlese zur 59. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen. 
Die Einladung finden Sie hier im pdf-Format. 

21. + 22. April 2015, Hotel Adlon Kempinski Berlin
Global Female Leaders 2015
UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. ist Kooperationspartnerin dieser Veranstaltung. Der internationale Wirtschaftsgipfel wird weibliche Top-Führungskräfte zusammenbringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Summits.   

9.April 2015, 19 Uhr, Filmforum NRW / Museum Ludwig, Köln
Filmpräsentation: "The Supreme Price, produced and directed by Joanna Lipper"
75 min Laufzeit im Original mit englischen Untertiteln. Im Anschluss findet eine kurze Diskussionsrunde statt. 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer

27. März 2015, Köln
Filmpremiere: Flowers of freedom – Wenn wir nichts tun – wer dann?
Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite. 

8.März 2015, München und Starnberg
Präsentation des Films 'GIRL RISING'
Termine
- 8.3., 11:00 Uhr, Neues Rottmann-Kino, München
- 8.3., 18:00 Uhr, Kino Breitwand, Starnberg
Der Eintritt beträgt jeweils 9 Euro.
Im Anschluss an die Vorstellungen findet eine Podiumsdiskussion statt.
Die Filmpräsentation wird von Plan International Deutschland in Kooperation mit dem Nationalen Komitee veranstaltet. 

Eintrittskarten für die Vorstellung in München können beim Kino vorbestellt werden. Den Trailer zum Film finden Sie hier

7. März Frauenmuseum Bonn, 15.30 Uhr 
Uraufführung Tanztheater “Der Traum von Fridu“
Die Uraufführung des Tanztheater "Der Traum von Fridu" mit und von Bibiana Jiménez fand am 7. März im Bonner Frauenmuseum statt. Bibiana Jiménez und Johanna May setzten in einer ergreifenden Tanzperformance einen Weg der Befreiung aus dem Albtraum des Krieges mit starken und poetischen Bildern in Szene, die die Geschichte vom Fridu (altes Wort für Frieden) basierend auf Texten von Bertha von Suttner, erzählt. 

Die Einladung finden Sie hier. Fotos der Veranstaltung sind auf unserem flickr-Account verfügbar, einen Artikel über die Veranstaltung aus dem General Anzeiger finden Sie hier.

Das Tanztheater konnte in Kooperation mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V. erarbeitet und produziert werden. 

4. Februar 2015, BMFSFJ Berlin, 15.30 - 16.30 Uhr 
Als besonders Angebot wird in diesem Jahr erstmals eine spezielle Informationsveranstaltung angeboten, die über die Aufgaben der Frauenrechtskommission informiert und in ihre Abläufe einführt.
Bitte finden Sie die Einladung in diesem pdf-Dokument.

4. Februar 2015, BMFSFJ Berlin, 17.00 bis 19.00 Uhr
Dialogforum zur Vorbereitung der 59. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen.
Bitte finden Sie die Einladung in diesem pdf-Dokument.

28. Januar 2015, FES Berlin, 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ohnmacht und Ermächtigung: Sexualisierte Gewalt im Kriegskontext und ihre Folgen.

Fünfzehn Jahre nach der UN-Resolution 1325
Den Flyer zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Mittwoch, 21. Januar 2015, 19 Uhr
Gremiensaal der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Str. 3, 53113 Bonn
Gleichberechtigung – wenn nicht jetzt, wann?

Eine Herausforderung, die Männer und Frauen nur gemeinsam lösen können?

Die Frauen Union Bonn lädt Sie ein, gemeinsam mit Bettina Metz-Rolshausen (Geschäftsführerin von UN Women Nationales Komitee Deutschland) und Dr. Claudia Lücking-Michel, MdB über die Fortschritte seit der 4. Weltfrauenkonferenz vor 20 Jahren, sowie die Kampagnen Peking +20 und die Kampagne #HeforShe zu diskutieren.

Bitte finden Sie die Einladung in einem pdf-Dokument hier. 

  • 812